Julian Kalhoff beim Leonardus-Campus-Run erfolgreich

Münster, 25.06.2014

 

An "seiner" Uni in Münster gewann Julian Kalhoff beim Leonardus-Campus-Lauf auf einem verwinkelten Kurs den 5-km-Wettbewerb in 15:59 min.

 

Running day und Tiergartenlauf

Gelsenkirchen, Velen

 

Beim RUNNERS POINT Running day liefen fünf Staffeln der LG Dorsten verschiedene Strecken im Umfeld der VELTINS Arena mit großartigen Erfolgen. Die Schüler- und Jugend-Staffeln konnten sogar Pokale für den dritten bzw. zweiten Platz auf der Großen Bühne der Arena in Empfang nehmen.

 

Erwachsene und Jugendliche hatten 5 x 5 km unter dem Motto „Fünf Freunde sollt ihr sein“ zurück zu legen. Zweite wurden die LG-Jugendlichen mit Simon Jaschke, Simon Poetsch, Tim Eckelhoff, Ole Romswinkel und Moritz Gandoy Bürger in 1:41:32 std.

Platz drei belegte die Kinderstaffel über 5 x 1 km Max Rottbeck, Paul Puszscz, Nil Loick, Christian Bockamp und Teresa Schulte-Wermlinghoff.

 

Ein zweites Schüler-Team belegte Rang vierzehn (Julian Steinhaus, Lorenz Leupers, Jonas Loick, Nils Tristram und Lara Steinhaus).

 

Die Männer-Mannschaft mit Sven Schumann, Holger Sawatzky, Norbert Stöcking, Axel Gutnecht und Thomas Gref belegte nach 1:45:37 std für die insgesamt 25 km Rang zehn.

 

Da eine Frau aus der LG ausfiel, wurde aus einem Frauen-Team eine gemischte Staffel. Maja Lange, Sabine Sawatzky, Sabina Piontek, Anke und Norbert Stöcking kamen  in dem großen Teilnehmerfeld auf Platz 18 (1:55:53 std) ins Ziel.

Und danach ging es für die Dorstener zum gemütlichen Teil in einer nahe gelegenen Pizzeria über.

 

Tim Schröer erreichte beim Tiergartenlauf in Velen sein Ziel, die 10 km unter 37 Minuten zu laufen. Mit 36:35 min steigerte er seine persönliche Bestzeit um 25 Sekunden und wurde damit Dritter

 

Marvin Hebenbrock knackt den 800-m-Westfalenrekord (U18)

http://www.lt-dorsten.de/s/cc_images/cache_2449398113.jpghttp://www.lt-dorsten.de/s/cc_images/cache_2449398114.jpg

Kreuztal, 21./22.06.2014

 

Über eine optimale Ausbeute konnten sich die Leichtathleten der LG Dorsten bei den Westfälischen U20- und U18-Meisterschaften in Kreuztal freuen. Sechs Athleten brachten drei Titel, eine Vizemeisterschaften und zwei Bronzeränge mit nach Hause. 

 

Das das absolute Highlight sorgte dabei am Samstag Marvin Hebenbrock über 800 m. Er ging das 800-m-Rennen der U18 sehr mutig an. 25,5 Sekunden zeigten die Uhren bei 200 m – 53,8 sec bei 400 m. Dabei saß ihm sein Dauerrivale Dennis Biederbick (LG Ahlen) direkt im Nacken. Bei 550 m ging Dennis, mit dem sich Marvin auch in der Vergangenheit schon packende Duelle lieferte, sogar nach vorne. Auf der Zielgeraden hatte Marvin dann die etwas größeren Reserven.

In diesem Tempolauf steigerte Marvin Hebenbrock den Westfalenrekord von Sören Schröder (Iserlohn) um eine zehntel Sekunde auf 1:52,42 min. Aktuell liegt er mit dieser Zeit hinter Christian von Eitzen, der in Watford/GBR 1:51,19 min lief, an zweiter Stelle in Deutschland.

 

Marvin verbesserte seine eigene Bestmarke um zwei Sekunden. "Nebenbei" verbesserte der 17jährige Gymnasiast den fast 37 Jahre alten Kreisrekord von Michael Länger (Dorstener LC) um 1,5 Sekunden. Michael Länger wurde zwei Jahre später (1979) immerhin Vize-Junioreneuropameister über 2000 m Hindernis der U20.

Lutz Hoste steigerte sich anschließend über 3.000 m sogar um zwanzig Sekunden und wurde über 3.000 m Dritter (U18) in 9:42,36 min.

 

Und am Sonntag ging es weiter mit den LG-Erfolgen! Christina Honsel (U18, DLC) stellte im Hochsprung mit 1,73 m ihre Bestleistung ein und gewann damit vor der einheimischen Olivia Plett.

 

Julius Scherr und Niklas Schmitz bestimmten über 1.500 m lange Zeit das Tempo im Lauf der U18. Auf der Zielgeraden war der favorisierte Nils Voigt (Münster) etwas schneller und verwies die beiden Dorstener auf die weiteren Medaillenränge.

Im Lauf der U20 über 1.500 m dominierte Jannek Kohle. Bereits nach 300 Metern ergriff er die Initiative, setzte sich in einem Steigerungslauf vom Feld ab und gewann in 4:06,55 min.

 

Fünf Titel für die LG Dorsten bei den Kreis-Staffelmeisterschaften DM Norm für das 3 x 1000-m-Männer-Team

Waltrop, 18.06.2014

 

Bei den Kreis-Staffelmeisterschaften in Waltrop konnten sich die Athleten der LG Dorsten über fünf Titel freuen.

Die Männer-Mannschaft mit Felix Grelak, Julian Kalhoff und Thorben Dietz unterbot mit 7:38,77 min die DM-Norm über 3 x 1000 m für die Titelkämpfe in Bochum-Wattenscheid.

 

Die am vergangen Wochenende bei der U23-DM erfolgreichen jugendlichen Mittelstreckler erwiesen sich über 4 x 400 m mit Niklas Schmitz, Julius Scherr, Hendrik Hegemann (DLC) und Marvin Hebenbrock mit 3:35,25 min als "konkurrenzlos".

Über 3 x 1000 m lagen sowohl die U20-Athleten (Jannek Kohle, Lutz Holste, Tim Eckelhoff) als auch das U16-Team (Ole Romswinkel, Simon Jaschke, Simon Poetsch) in 8:38,71 bzw. 9:22,86 min vorne.

Ganz überlegen gestalteten Nick Bialuschewski (DLC), Christian Bockamp und Max Rottbeck die 3 x800-m-Staffel der mU12. Sie gewannen mit mehr als 100 m Vorsprung in 8:21,23.

Ein Millimeterfinale habe es bei den weiblichen U14-Läuferinnen. Nur ganz knapp geschlagen beendeten Liv Müller, Nele Jorczyk (DLC) und Teresa Schulte-Wermlinghoff nach vorzüglichen 8:13,43 sec. das Rennen als Zweite.

Schlussläuferin Teresa Schulte-Wermlichhoff lief ihren 800-m-Teilabschnitt knapp unter 2:30 min - eine absolute Spitzenzeit für eine 12jährige!

Kreis-Vizemeister wurden auch die männliche U14 mit Leon Reimer, Nicolai Roch und Maximilian Freymann (8:21,85 min) über 3 x 800 m und die U18-Staffel über 4 x 100 m mit Christina Zander, Jana Robels, Sophie Röttlingsberger und Christina Honsel (DLC). Den Bronzerang belegte die Sprintstaffel der U16 mit Nicolai Kreutner, Dennis Rosowoski, Dustin Fritsche und Paul Ufermann (51,09 sec.).

 

Platz 8 bei der U23-DM - Neue deutsche Jahresbestzeit für die U18-Staffel über 3 x 1000 m

 

Wesel, Paderborn, Gladbeck, Werne, 14./15.06.2014

 

das waren die Station - neben dem niederländischen Leiden - am Wochenende für die Leichtathleten der LG Dorsten.

 

Bei den Deutschen Meisterschaften der U23 in Wesel glänzte die U18-Staffel der LG Dorsten über 3 x 1000 m. Gegen die bis zu fünf Jahre ältere Konkurrenz belegten Niklas Schmitz, Marvin Hebenbrock und Julius Scherr Platz acht in 7:38,53 min.

Damit unterboten sie sogar die Norm für die Teilnahme an den Staffelmeisterschaften der Männer von 7:40 min. Da am gleichen Wochenende in Bochum-Wattenscheid auch die Deutschen Jugendmeisterschaften ausgetragen werden, werden die Drei natürlich ihre Einzelchance in der Jugendklasse wahrnehmen.

Sie verbesserten ihre eigene Deutsche Jahresbestzeit in der U18 um acht Sekunden. Den knapp 26 Jahre alten Kreisrekord der U20 von DJK Teutonia Waltrop von 7:38,9 min unterboten sie ebenfalls. 

Bereits im März waren sie Deutsche Crossmeister in der U18 geworden.

In Wesel waren die drei Talente zweitschnellstes U20- und schnellstes U18-Team.

 

Westfälische Meisterschaften

 

In Gladbeck fanden die Westfälischen Seniorenmeisterschaften statt. Sabina Piontek gewann in ihrer Altersklasse W50 sowohl über 1.500 m in 5:21,22 min als auch über 3.000 m in 11:26,26 min  die Titel. Norbert Stöcking (M45) belegt Rang sechs in 19:14,30 min.

 

Die Westfälischen Meisterschaften der U16 fanden im Paderborner Ahornsportpark statt. Lea Hebenbrock belegte Rang zehn über 300 m Hürden in 51,65 sec. Um fünf Sekunden steigerte Simon Poetsch über 800 m seine Bestmarke auf nunmehr 2:14,97 min und belegte nach zwei Zeitendläufen damit Rang vierzehn.

 

Beim Citylauf in Werne gewann Julian Kalhoff die 10 km in 33:38 min mit großem Vorsprung.

 

 

Thorben Dietz 29:55 - Jannek Kohle 8:36

http://www.lt-dorsten.de/s/cc_images/cache_2449118795.jpg?t=1402804825

Leiden/NL, 14.06.2014

 

Die Fahrt an die Nordsee ins niederländische Leiden hat sich für zwei Athleten der LG Dorsten gelohnt.

Zunächst lief beim internationalen Meeting "Gouden Spike" der 18jährige Jannek Kohle über 3.000 m großartige 8:36,81 min. Der Sythener, im Vorjahr Fünfter der Deutschen U18-Meisterschaften, verbesserte seine bisherige Bestmarke um zehn Sekunden und unterbot klar die Norm für die Teilnahme an den Deutschen U20-Meisterschaften von 8:55 min.

 

Thorben Dietz lief als Vierter des B-Laufes als erster Athlet des Leichtathletik-Kreises Recklinghausen über 10.000 m unter dreißig Minuten. Mit 29:55,81 min steigerte er seinen eigenen Kreisrekord um 22 Sekunden.

 

Dabei waren die Bedingungen für Langstreckenwettbewerbe nicht einmal optimal: die Sonne zeigte sich strahlend von ihrer besten Seite und sieben Kilometer vom Nordseestrand entfernt wehte den Läufern auf der Gegengeraden nicht nur ein "laues Lüftchen" entgegen.

 

Im Gegensatz zu vielen Rennen in Deutschland wurde in Holland bei den Mittel- und Langstreckenrennen in Leiden kaum taktiert, sondern bedingungslos auf Tempo gelaufen. Im B-Lauf über 10.000 m (der A-Lauf wurde mit 27:56 min gewonnen) gab es sogar zwei Tempomacher für unterschiedliche Geschwindigkeiten. Leider gibt es solche Bedingungen nirgendwo in Deutschland. Lohn für den Veranstalter sind zahleiche Bestleistungen - nicht nur der beiden LG-Läufer.

 

Lea und Lutz am Pfingstmontag erfolgreich

Recklinghausen, Siegburg, 09.06.2014

 

Am Pfingsmontag starteten Lea Hebenbrock bei Pfingstsportfesten in Recklinghausen und Siegburg.  Lutz Holste qualifiziert sich beim "Großen Pfingstsportfest" in Siegburg über 3.000 für die Westfalenmeisterschaften. Als schnellster U18-Athlet lief er 3.000 m in 10:03,39 min. Lea Hebenbrock lief beim Hohenhorst-Meeting in Recklinghausen erstmals 300 m Hürden und war nach 50,61 sec schnellste U15-Athletin.

 

Pfingstknaller

Bei sommerlichen Temperaturen fanden an den ersten Pfingstfeiertagen Leichtathletik-Veranstaltungen mit Dorstener Beteiligung in Zeven, Borken und Bad Oeynhausen statt.

06./07. Borken, Zeven

 

Beim traditionellen internationalen Pfingstsportfest in Zeven siegte Christian Honsel (U18, DLC) im Hochsprungwettbewerb der Frauen und der Jugend U20 mit 1,70 m. Sie schaffte damit die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften, die im August in Wattenscheid stattfinden, bereits bei ihrem zweiten Hochsprung-Freiluftwettbewerb.

 

Über 1.500 m wurde Julian Kalhoff Dritter im A-Lauf in 3:55,12 min. Felix Grelak unterbot mit 3:59,39 min erstmals die „Vier-Minuten-Marke“. 800-m-Spezialist Marvin Hebenbrock lief über die metrische Meile 4:07,98 min und unterbot nun auch auf dieser Strecke die DM-Norm für die U18 von 4:13,20 min deutlich. Er hatte sich bereits vorher über 800 m und 400 m für die Titelkämpfe in Wattenscheid qualifiziert. Aber auch sonst boten die 1.500 m-Rennen einige Überraschungen.

 

In Bad Oeynhausen gewann Lucas Zens beim Citylauf die 10 km auf einer nicht einfachen Strecke in 34:43 min

 

Torsten Graw stand beim Stadtlauf in Borken sogar zweimal auf der höchsten Stufe des Siegertreppchens. Zunächst gewann der NRW-Meister die 5 km in 15:29 min. Tim Schröer wurde in diesem Lauf Siebter in 17:34 min. Karina Sauer (DLC) gewann die Frauen-Hauptklasse in 20:18 min.

 

Danach trat Torsten Graw nochmals über 10 km an. Auch hier gewann er in 33:13 min überlegen.

Torsten Graw NRW-Meister in seiner Heimatstadt Bottrop

 

Bei den NRW-Open siegte Torsten Graw in seiner Heimatstadt Bottrop über 5.000 m in 15:15,35 min. Er lief bei sommerlichen Temperaturen ein einsames Rennen auf der 400-m-Rundbahn und hatte 40 Sekunden Vorsprung im Ziel.

Demnächst sollte er auch wieder in der Lage sein, deutlich unter fünfzehn Minuten zu laufen.

 

Felix Grelak, der Sieger des "Strongmen" am Nürburgring, zeigte sich auch auf der Mittelstrecke mit gewachsenem Leistungsvermögen. Er steigerte als Elfter über 1500 m seine Bestmarke um sechs Sekunden auf 4:00,81 min. Am Pfingstwochenende will er in Zeven die „Vier-Minuten-Schallmauer“ durchbrechen.

 

Duisburg

 

Beim Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg befand sich Tim Sporkmann lange Zeit in der Kopfgruppe. Bei Kilometer 20 verpasste er eine Getränkeflasche und wurde ab Kilometer fünfundzwanzig, den er noch in 1:30 Stunden passierte, langsamer. Nach 2:43:36 std wurde er schließlich Sechster im Gesamteinlauf. Axel Gutknecht finishte nach 3:44:19 std.

 

Raesfeld

 

Beim Volkslauf in Raesfeld dominierten die Schüler der LG Dorsten das Feld. Max Rottbeck gewann in 3:37 min über 1000 m vor Christian Bockamp (3:49 min). Lasse Lohrke wurde Dritter der U8 in 4:22 min.

Christian Beukenberg verbesserte sich über 10 km um zwei Minuten auf 46:12 min.