Silvesterläufe überall

An Silvesterläufen in Bietigheim, Bocholt, Münster Recklinghausen, Flaesheim und Rhade beteiligten sich zum Jahreswechsel fast dreißig Läufer der LG Dorsten und zündeten dabei einige echter "Böller".

 Thorben Dietz startete im mit 3600 Teilnehmern stärksten Silvesterlauf Baden-Württembergs. 15.000 Zuschauer verfolgten das Spektakel zum Jahreswechsel live. Thorben Dietz belegte auf der 11.100 m langen welligen Strecke nach 33:53 min als viertbester deutscher Läufer Rang sechs in einem Elitefeld. Er ließ dabei so namhafte Läufer wie Marcel Bräutigam (Marathon 2:17:05 std) hinter sich. Die Jugendlichen Marvin Hebenbrock, Julius Scherr und Lutz Holste landeten Gesamtsiege bei den Männern.

Münster

Der jugendliche Mittelstreckenspezialist Marvin Hebenbrock gewann bei windigen Verhältnissen den 5-km-Lauf quasi im Alleingang in16:13 min. Jan Blöß belegte in der Männer-Hauptklasse Platz vier in 17:50 min

Recklinghausen

Julius Scherr, ebenfalls noch der Jugendklasse angehörend, lief als überlegener Sieger über 5 km ins Hohenhorst-Stadion in Recklinghausen (16:37 min). Der 18jährige Marvin Weiss gewann über 10 km als Gesamtdritter in 36:14 min die Jugendwertung.

 Bocholt

Als Fünfter des Gesamteinlaufes lief Simon Jaschke über 5 km in Bocholt großartige 17:27 min und wurde damit 3. der mU16. Christoph Jahnert belegte in der M30 nach 19:19 min ebenfalls den Bronzerang

 Flaesheim

Jannek Kohle, der vor einem Jahr die 10 km dominiert hatte,  war diesmal über 5 km in 16:16 min erfolgreich.

Am schnellsten über 1000 m waren Dennis Rosowski (2:57 min, M15) und Teresa Schulte-Wermlinghof (3:15 min, W13) unterwegs. Als schnellste U12-Läuferin erwies sich Merle Romswinkel. Zweiter wurden Lasse Lohrke (U10) und Ben Janotta (U8). Rang drei belegte Lotta Lohrke (U8). Den Bronzerang über 5 km erreichten Ole Romswinkel (U18) und Volker Pütz (M40).

Volkers Pütz, der inzwischen in Dresden lebt, traf dabei auf seine ehemalige Trainingspartner Peter Schmitt (inzwischen in Schweden beruflich unterwegs) und Christian Borgmann, die als Vierte bzw. Fünfte der M40 folgten.

 Rhade

Als schnellster Läufer über 11 km in Rhade erwies sich der 18jährige Lutz Holste (40:51 min). Karina Sauer gewann auf dieser Langstrecke bei den Seniorinnen W30, Uwe Spielmann bei den Senioren M50). Nina Faber wurde Dritte (W45).

Über 2.500 m lagen Nils (U10) und Jonas Loick (U8) in 9:52 bzw. 10:37 min vorne.

Der größte Teil der LG-Läufer entschied sich für die 5 km. Altersklassensiege erreichten Norbert Stöcking (M45, 20:51 min), Anke Jendral (W30) und Rainer Michalski (M50). Zweite Plätze belegten Martin Pollmann (M40) und Anke Stöcking (W40). Dietmar Robels (M45) wurde zum Jahresausklang an seinem Wohnort Vierter.

 ... und am 2. Januar, quasi direkt nach der Silvester-Fete, brechen dann 22 Dorstener Leichtathleten zum Trainingslager nach Paderborn auf.

 

Weihnachtsfeier

 

Besuch von "Leichtathletik-Training"

 

Bei ihrer Trainingseinheit am Dienstag an der Sportanlage Marler Straße bekamen die Athleten der LG Dorsten Besuch aus Münster. Michael Wilms, Redakteur des Magazins "Leichtathletik-Training", kam nach Dorsten, um Aufnahmen für eine Doppelausgabe dieser Zeitschrift anzufertigen. Dabei wurden Übungen und deren Variationsmöglichkeiten für ein laufspezifisches Zirkeltraining aufgenommen.

 

 

Kadertraining, Crosserfolg und Qualis für "Westfälische"

Frankfurt, Ellscheid, Dortmund, 19./20.12.2015

 Bei einem mit 700 Teilnehmern stark besetzten Sportfest in der Dortmunder Körnig-Halle unterboten Dennis Rosowski und Simon Jaschke die B-Norm für die Westfälischen Hallenmeisterschaften. Dennis stellte mit 7,89 sec. über 60 m eine neue Bestmarke auf und sprintete auf der nicht gerade leistungsfördernden Bahn zwei über 200 m 25,28 sec. Über diese Strecke hatte er sich bereits durch seine Freiluftbestmarke von 39,07 sec über 300 m für die Westfälischen Hallenmeisterschaften qualifiziert. Simon Jaschke verbesserte seine Bestzeit über 800 m um zwei Sekunden auf 2:10,82 min.

 In Ellscheid siegte Yannik Duppich (bisher LG Vulkaneifel) beim Cross über 8 km in 27:49 min überlegen. Er war damit 25 Sekunden schneller als vor einem Jahr.

 Beim Kader-Training in Frankfurt-Kallbach stellte Christina Honsel mit 1,76 m ihre Hallenbestleistung ein. Im Gegensatz zur in Unna erzielten Bestmarke gibt es in Frankfurt keinen Schwingboden. Da es für Christina in der hessischen Metropole die erste Trainingseinheit in diesem Winter mit langem Anlauf war, gibt das Hoffnung für den weiteren Verlauf der Hallensaison. Die Sprünge von Christina Honsel wurden mit 4 Kameras aus verschiedenen Blickwinkeln aufgenommen und werden demnächst von Biomechanikern hinsichtlich der Geschwindigkeit und Lage einzelner Teilbewegungen ausgewertet.

 

Stimmungsvolles Lauf-Event an der Mosel

 

Zell, 13.12.2015

 

Den Adventslauf in Zell (Mosel) nutzen die (alten und neuen) Athlethen der LG Dorsten, um Wettkämpfe und Traininglagertermine für die neue Saison abzustimmen. Natürlich stand dabei der "Raserlauf" über 5 km als Formtest im Mittelpunkt des Interesses.

Zell, die kleine Gemeinde an der Mosel überraschte alle: ein publikumsfreundlicher 880 m langer Rundkurs, eine motivierende Moderation, originelle Präsentation der Top-Athleten und viele - lautstark anfeuernde - Zuschauer an der Strecke sorgten für eine stimmungsvolle Atmosphäre und für viele spannende Positionskämpfe.

 Im "Lauf der Asse", der an der Mosel "Raserlauf" heißt, setzten sich erwartungsgemäßg drei Läufer aus Ostafrika an die Spitze, zunächst gefolgt von Nico Sonnenberg (LG Frankfurt), dem zweitschnellsten deutschen Läufer über 3.000 m Hindernis in diesem Jahr und Abdi Uya Hundessa (LG Lahn Ahr), dem führenden Läufer in der Deutschen Bestenliste über 1.000 m.

 Thorben Dietz lag zunächst etwa auf Rang elf in diesem Elitefeld. Er arbeitete sich von Runde zu Runde weiter nach vorne und konnte auf der Zielgeraden sogar an Abdi Uya Hundessa (14:56 min) vorbei ziehen. In 14:48 min belegte Thorben Dietz auf dem welligen und eckigen Rundkurs einen nie erwarteten vierten Platz hinter Roba Yadete (Äthiopien), dem gerade von einem Höhentrainingslager in Kenia zurück gekehrten Nico Sonnenberg, und Yazew Sisay (Äthiopien).

 

Die LG-Neuzugänge schlugen sich hervorragend und bestätigten schon zu diesem frühen Saison-Zetipunkt, dass sie  zusammen mit Thorben Dietz in nächsten Jahr hoffnungsvolle Mannschaften bilden können.

 Christoph Gallo (7. in  15:18)  und Andreas Keil-Forneeck (8. in 15:20) lagen in einer dicht gedängten Verfolgergruppe zusammen mit Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) und Alexander Bock (PSV Trier), gegen die sie sich auf der Zielgeraden behaupten konnten.

Yannik Duppich (12.), der studienbedingt in den letzten Wochen trainingsmäßig etwas kürzer treten musste, bestritt hinter dieser Gruppe das Rennen weitgehend alleine. Als Formcheck war die erreichte Zeit von 15:33 min aber durchaus als "gelungen" einzuordnen.

Christoph Gallp entschloss sich nach seinem starken Auftritt spontan zu einem Start am nächsten Wochenende beim Lotto-Cross in Brüssel.

http://www.leichtathletik.de/news/news/detail/flash-news-des-tages-ea24dd30a7/

 

400-m-Debüt

 

Paderborn, 13.12.2015

 Bei ihrem ersten Lauf über 400 m konnten die 15jährigen Dennis Rosowski als Zweiter der U18 in 55,07 sec. und Simon Jaschke als Sechster in 57,08 sec. durchaus überzeugen.

 

Carola und Christoph laufen Bestzeiten beim Wintercitylauf

Ahlen, 11.12.2015

 Am schnellsten von den drei Dorstener Läufern war Norbert Stöcking durch die Ahlener City unterwegs. Nach 39:10 min, nur zwei Sekunden über seiner Bestmarke, erreichte er das Ziel direkt am Weihnachtsmarkt. Damit belegte er Rang vier in der AK M45. Christoph Jahnert lief Bestzeit  mit 40:20 min und lag damit in der M30 vorne. Carola Ludorf steigerte ebenfalls ihren Hausrekord auf 47:32 min und belegte damit Platz zwei in der W35.

 

Foto-Shooting an der Marler Straße

Dorsten, 08.12.2015

 Bei ihrer Trainingseinheit am Dienstag an der Sportanlage Marler Straße bekamen die Athleten der LG Dorsten Besuch aus Münster. Michael Wilms, Redakteur des Magazins "Leichtathletik-Training", kam nach Dorsten, um Aufnahmen für eine Doppelausgabe dieser Zeitschrift anzufertigen. Dabei wurden Übungen und deren Variationsmöglichkeiten für ein Zirkeltraining für Läufer vorgestellt.

 

Pressestimmen von der Mosel: Vorschau

LG Dorsten fordert Nico Sonnenberg heraus

Deutschlands zweitschnellster Hindernisläufer Nico Sonnenberg bekommt starke Konkurrenz auf seinem Weg zum ersten Adventslauf-Sieg: Angesagt hat sich auch der westdeutsche Meister und 5000-Meter-DM-7. Thorben Dietz, der gleich noch einige starke Läufer seiner LG Dorsten mitbringt. Darunter mit Marvin Hebenbrock einen der besten deutschen Nachwuchsmittelstreckler. Der 18-Jährige verpasste sowohl in der Halle über 800 Meter als auch mit der 3 x 1000-Meter-Staffel der LG Dorsten DM-Bronze jeweils als Vierter nur knapp. Eine nicht ganz so weite Anfahrt haben der ehemalige Crosslauf-EM-Teilnehmer Yannik Duppich von der LG Vulkaneifel und der Belgier Christoph Gallo, der dreimal in Folge den Bitburger-Läufercup gewonnen hat. Aus Kaisersesch in der Eifel hat sich auch der deutsche Jugendmeister Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) eingeschrieben. Bei den Frauen trifft unter anderem die deutsche U16-Vizemeisterin Anna Rodenkirch (LG Bernkastel-Wittlich) auf die die Halbmarathon-DM-Achte Nora Schmitz (Post-SV Trier).

 

Aachener Winterlauf, sportmedizinische Untersuchungen, Kader-Training ...