Sabina Piontek wird in Erfurt Deutsche Seniorenmeisterin

Erfurt, 28.02.2015

Optimal gestaltete Sabina Piontek ihr 3.000-m-Rennen bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in der Erfurter Leichtathletik-Halle. Nach 11:17,45 min wurde sie überlegene Siegering der Altersklasse W50. Sie steigerte im entscheidenden Momet ihre Jahresbestzeit um 26 Sekunden und verbesserte ihre "Lebensbestzeit" aus dem Jahre 1998 um drei Sekunden

 

Teresa mit furiosem 300-m-Debüt

Dortmund, Hamm, 22.02.2015

Bei ihrem ersten Lauf über 300 m gewann das Mittelstreckentalent Teresa Schulte-Wermlinghoff (LG Dorsten) in der Dortmunder Körnig-Halle die 300 m der W14 in vorzüglichen 45,06 sec. Da Teresa auf der Außenbahn startete, hatte sie vor sich keine läuferischen Orientierungspunkte und musste ihr Tempo alleine bestimmten. Dadurch gewinnt die Leistung der 12jährigen weiter an Wert.

Der gleichaltrige Max Huthmacher wurde in den Lauf der 15jährigen eingeteilt und schlug sich mit 47,87 sec beachtlich.

Zweiter über 800 m wurde mit neuer persönlicher Bestzeit Christian Bockamp (M11) in 2:47,56 min. Auf Platz vier sprang Lea Hebenbrock (wU18) mit 4,60 m. Achter wurde Ole Romswinkel (mU18) bei seinem Debüt über 1.500 m in 5:01,72 min.

Zur Vorbereitung auf die Westfälischen U16-Meisterschaften startete Dennis Rosowski bei den älteren U18-Athleten über 200 m. Mit 26,18 sec zeigte er eine gute Form, die ihn hoffnungsvoll auf seinen 300-m-Start bei den „Westfälischen“ blicken lässt.

Weitere Ergebnisse:

Hendrik Uhrmann (M10): 50 m 8,89 sec; Weit 2,85 m

Nikolai Roch (M13): 800 m 2:48,14 min

Maximilian Freymann (M14): 800 m 2:34,85 min

Dennis Rosowski (M15): 60 m 8,22 sec

Lea Hebenbrock (wU18): 200 m 29,26 sec

 

Winterlaufserie in Hamm 

Beim dritten Durchgang der Hammer Laufserie steigerte Christian Beukenberg im Halbmarathon seine Bestmarke um großartige drei Minuten auf 1:45:50 std. Er bestritt diesen Wettkampf aus dem vollen Marathontraining heraus. Im Mai steht für ihn der Start über die 42 km in Hamburg an, wo er erstmals unter vier Stunden bleiben möchte.

 

LG-Frauen gewinnen Mannschaftspokal in Bertlich

Herten-Bertlich, 15.02.2015

Bei den Bertlicher Straßenläufen waren diesmal die LG-Frauen besonders erfolgreich. Karina Sauer (45:09 min, 2. W30), Nina Faber (54:29 min) und Anke Stöcking (55:19 min) gewannen die Frauen-Mannschaftswertung in 2:34:57 std.
Rang vier belegte die Männermannschaft über 15 km in 3:11:36 std. Schnellster LG-Läufer war Sven Schumann (1:03:11 std, 2. M40) vor Norbert Stöcking (1:03:17 std., 4. M45), Christoph Jahnert (1:05:08 std, 2. M30) und Martin Pollmann (1:05:35 std, 6. M45)

 

Marvin überrascht mit Platz 4 und offensiver Renngestaltung

Neubrandenburg, 14./15.02.2015

 ei den Deutschen Jugend-Hallemeisterschaften in Neubrandenburg setzte Marvin Hebenbrock mit seinem couragierten Lauf ein echtes Ausrufezeichen. Direkt nach dem Start übernahme er die Spitze des achtköpfigen Endlauffeldes und passierte die 400-m-Marke in 54 Sekunden. Erst ganz zum Schluss des Rennens schoben sich die mit wesentlich schnelleren Bestzeiten angereisten Marc Reuter - immerhin Fünfter der U18-WM (Bestleitung 1:48) - und Philip Lenmon (Bestzeit 1:50) sowie Marvin Heinrich an ihm vorbei.

Um den Bronzeplatz gab es dann ein Millimeterfinish: Heinrich 1:53,16 vor Hebenbrock 1:53,40 und Tilman Garthe (1:53,43) lautete dann die Reihenfolge im Ziel.

Marvin hatte sich am Samstag mit 1:54,54 min für den Endlauf qualifiziert.

Christina Honsel (DLC) sprang 1,72 m hoch und wurde damit Elfte. Über 1,75 m hatte sie sehr knapp gerissene Versuche.

 

Thorben Dietz überzeugt beim Euro-Cross in Luxemburg

Diekirch/LUX, Hamm, 08.02.2015

 In einem von internationalen Startern gespickten Teilnehmerfeld belegte Thorben Dietz über 10.275 m in Diekirch/LUX einen ausgezeichneten elften Platz. Matsch- und Sandpassagen sowie ein happiger Anstieg, der auch über Treppenstufen führte, waren das charakteristische Merkmal des über eine kleine und sieben große Crossrunden ausgetragenen Cross-Spektakels.

 

Ganz überraschend konnte mit Benedikt Karus sogar ein deutscher Hindernisspezialist das Traditionsrennen gewinnen. Er löste den favorisierten Onesphore Nkunzimana (Burundi), der bereits 2011 in Diekirch als Sieger über die Ziellinie gelaufen war, Mitte des Rennens in der Führungsposition ab und gewann den Euro-Cross.

Hinter Karus landeten der Brite Ben Tickner vor dem Belgier Yannick Michiels und dem polnischen Crossmeister Mariusz Gizynski auf den nächsten Plätzen. Der deutsche Berglaufmeister Stefan Hubert lag als Siebter nicht mehr weit vor Thorben Dietz.

Bei angenehm-sonnigen Wetterbedingungen lief Christian Beukenberg in Hamm bei einer Straßenlaufserie erstmals über 15 km unter 1:15 Stunden. Mit einer Nettozeit von 1:13:32 landete er auf Platz 87 der M 45. Er steigerte damit seine Bestzeit um zweieinhalb Minuten

 

LG-Erfolge beim Cross in Sythen und beim Aachener Printencross

Haltern-Sythen, Aachen, 07.02.2015

Jannek Kohle stellte beim Crosslauf in Haltern-Sythen über 8000 m seine aktuell gute Form unter Beweis. Der U20-Athlet gewann den Lauf der Männer-Hauptklasse.

Weitere LG-Gesamtsiege gab es duch Teresa Schulte-Wermlinghoff (W13) über 1.400 m und durch Lasse Lohrke (M8) über 950 m.

Bei der männlichen U20 gelangen Lutz Holste (13:03 min) und Niklas Schmitz (13:28 min) über 3.600 m sogar ein Doppelsieg. Zweiter in der M30 wurde Christoph Jahnert über die gleiche Distanz.

Zweite Plätze belegten auch Jonas (M10) und Nils Loick (M12) sowie Nicolai Roch (M13). Dritter wurden Henrik Uhrmann (M10) und Paul Puszcz (M11), Vierte Liv Müller (W13).

Kühle Bedingungen, blauer Himmel und Schnee charakterisierten den Aachener Printencross. Lucas Zens gewann die über 7.325 m führende Langstrecke in 24:37 min mit dreißig Sekunden Vorsprung.

02.02.2014

 In der gerade aktualisieren Deutschen Jahresbestenliste nehmen Jannek Kohle und Marvin Hebenbrock jeweils Platz zwei ein.

Jannek liegt über 3.000 m hinter Taher Belkorchi (Leverkusen) ebenso an zweiter Stelle wie Marvin Hebenbrock über 800 m hinter Marc Reuter (Wiesbaden). Außerdem liegt Marvin auf Rang zehn über 1.500 m.

Zehnte ist auch Christina Honsel (DLC) im Hochsprung der U20 mit 1,76 m - höhengleich mit der Achten.

Die LG-Männerstaffel (Niklas Schmitz, Felix Grelak und Marvin Hebenbrock) nimmt über 3 x 1000 m Rang acht ein.

 

Jannek Kohle Westdeutscher Hallenmeister über 3.000 m

Dortmund, 01.02.2015

Trotz 45-minütiger Zeitplanverzögerung lieferte Jannek Kohle bei den Westdeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und U18 in Dortmund sein Meisterwerk über 3.000 m ab.

Der 18jährige steigerte seine bisherigeFreilufbestmarke um zehn Sekunden und lief nach 8:26,00 min als Sieger bei den Männern durchs Ziel.

Christina Honsel (DLC) erreichte im 17 Teilnehmer starken Frauenfeld als besten U20-Athletin Platz sechs. Das war nach der Meldeliste eine ansprechende Platzierung. Die Höhe von 1,67 m entsprach der wenig leistungsfördernden Anlage. So blieb die Favoritin Alexandra Plaza (Köln), die immerhin eine Bestmarke von 1,87 m aufweisen kann, bereits bei ihrer Anfangshöhe von 1,73 m erfolglos!