Trainingslager in Holland: immer wieder eine Reise wert ...

Apeldoorn/NL, ab 29.06.2015

Wenn das mal kein abwechslungsreiches Trainingslager wird! Sieben Athleten halten sich für eine Woche zur Vorbereitung auf die Deutschen Meisterschaften in der Nähe von Arnheim/NL auf.

Es war bzw. es wird noch ein Trainingslager der Extreme! Dauerläufe bei bis zu 37 °C, Besuch der Beach-Volleyball-WM in Apeldoorn und Tempoläufe während eines Hitzegewitters. Das sind nur einige Schlagworte aus den ersten vier Tagen dieses Trainingslagers.

Am Samstag geht es dann nach einem 90minütigen Dauerlauf nach Utrecht zu Start der Tour de France. Die Dorstener wolle live beim Eröffnungszeitfahren über 13 km dabei sein und die hohen Geschwindigkeiten hautnah erleben.

Hohes Tempo war auch bei den Speed-Programmen der LG-Athleten angesagt!

 

Run and Rock im Nordsternpark

Gelsenkirchen, 28.06.2015

Unter dem Motto "Run and Rock" fand in Gelsenkirchen im Nordsternpark bei sommerlich warmen Temperaturen ein Laufevent statt, zu dem sich 500 Teilnehmer angemeldet hatten. Die Veranstalter sorgten mit einer schönen Laufstrecke und Rock-Musik am Streckenrand für Partystimmung.

Davon ließen sich auch die sechs Teilnehmer der LG Dorsten anstecken und zu guten Laufleistungen motivieren.

Zum Auftakt gewann Simon Jaschke den Schülerlauf über 1.500 m in 4:31 min. Christof Jahnert bevorzugte die 5 km und wurde in 19:32 min Zweiter.

Die hohen Temperaturen machten sich vor allem auf der 10-km-Strecke bemerkbar. Norbert Stöcking wurde nach 42:16 min Dritter der M45. Holger Sawatzky folgt als Zehnter in 47:45 min. Die Platz acht und zehn belegten Sabine Sawatzky (55:44 min) und Anke Stöcking (1:00:28 h).

 

DM-Quali zum 18. Geburtstag für Julius

Hilden, 24.06.2015

Bei den Offenen Nordrhein-Hindernismeisterschaften in Hilden wurde auch ein Staffellauf über 3 x 1000 m ausgetragen. Julius Scherr, Jannek Kohle und Marvin Hebenbrock unterboten mit 7:52,79 min die DM-Norm von 8:02,20 min deutlich. Bereits bei den Kreisstaffelmeisterschaften in Recklinghausen hatten die Drei mit 7:56 min die "Quali" erreicht. Wegen der fehlenden elektronischen Zeitnahme wurde die Zeit aber vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für eine Meldung zu dem Meisterschaften in Nürnberg nicht akzeptiert. Nun holten Julius, der an diesem Tag seinen 18. Geburtstag feierte, Jannek und Marvin das bisher Versäumte nach.

Teresa Schulte-Wermlinghoff gewann über 800 m Hindernis den Schnupperlauf der U14 in 2:42,08 min überlegen.

 

Abschluss vor den Sommerferien: Sporthalle und Atlantis         (mit Sparkassen-Präsentation)

 

 

LG-Erfolge bei den Offenen Vereinsmeisterschaften in Bertlich

Herten-Bertlich, 21.06.2015

Siege und zahlreiche Medaillenränge brachten die Offenen Vereinsmeisterschaften des SuS Bertlich für die Nachwuchsathleten des Leichtathletik-Teams. Theresa Schulte-Wermlinghoff (W13)  gewann den Vierkampf mit 1653 Punkten.
Lotta Lohrke lang im Dreikampf der W6 vorne. Zweite Plätze belegten Mona Soering (W6) und Lara Steinhaus (W11). Den Bronzerang erreichten Lasse Lohrke (M8), Christian Bockamp (M11), Max Huthmacher (M13) und Maximilian Freymann (M14).

Platz sechs erreichten Amelie Lindhorst (W7) und Aljna Bockamp (W9). Merle Weigel (W10) und Finn Droste (M8) wurden Zwölfte.

 

Julius Scherr knackt U20-DM-Norm über 5.000 m

Bottrop, 21.06.2015

Bei den Offenen NRW-Meisterschaften im schmucken Jahnstadion in Bottrop unterbot der 18jähirge  Julius Scherr im Lauf der Männer über 5.000 m, der von vielen Läufern aus Kenia, Eritrea, Äthiopien und Uganda dominiert wurde, mit 15:31,59 min die Norm für die Teinahme an den Deutschen U20-Meisterschaften von 15:45 min deutlich. Julius Scherr war damit fünftschnellster NRW-Athlet.

Um die DM-Norm zu laufen, verzichtet er auf die Teilnahme an den Westfälischen Jugendmeisterschaften, die zeitgleich in Dortmund stattfanden.

 

Marvin Hebenbrock läuft in Osterode Vereinsrekord mit 1:51,16

Osterode, 19.06.2015

Beim Volksbank-Meeting in Osterode steigerte Marvin Hebenbrock seine Bestmarke über 800 m um mehr als eine Sekunde auf 1:51,16 min. Er verfehlte damit nur knapp den Kreisrekord von Detlev Pfeiffer (1:50,72) aus dem Jahre 1984.

Marvin erwies sich in Osterode hinter Marc Reuther als zweitschnellster U20-Athlet und ließ sich im A-Lauf als jüngster Teilnehmer auch nicht von so renommierten Athleten, wie dem X-fachen deutschen 800-m-Meister Sören Ludolph oder dem deutschen B-Jugend-Rekordhalter Sebastian Keiner, der auch als Erwachsener noch für Furore sorgt, von seinem taktischen Konzept abbringen und legte die ersten 400 m in 54 Sekunden zurück. Im Feld befanden sich außerdem mit Marc Reuther, der 2013 bei der U18-WM Fünfter werden konnte, und Patrick Zwicker, dem U20-Europameister von 2013, hochkarätige deutsche Nachwuchshoffnungen.

 

Stever-Stausee-Abendlauf in Haltern

Haltern, 19.06.2015

Beim Abendlauf in Haltern belegte Christof Jahnert über knapp 5 km in 18:56 min im Gesamteinlauf Platz fünf und wurde damit Zweiter der M30. Simon Jaschke gewann den Nachwuchslauf über 1,1 km in 3:11 min.

 

Carola Ludorf und Marvin Weiss Stadtmeister über 5.000 m

Lembeck, 16.06.2015

Bei den 5.000-m-Stadtmeisterschaften in Lembeck gewannen Carola Ludorf und Marvin Weiss die 5.000 m mit neuen Bestleistungen

5000 m

 

 

 

 

 

 

 

Frauen

Jg

Zeit

Platz

Carola Ludorf

1980

23:18,0

1

Sabine Sawatzky

1969

23:51,3

4

 

 

 

 

Männer

 

 

 

Marvin Weiss

1997

16:39,6

1

Norbert Stöcking

1966

19:05,1

4

Sven Schumann

1975

19:16,4

5

 

 

 

 

3000m

Einlage

 

 

Ole Romswinkel

1999

10:31,2

1

Christof Jahner

1983

10:56,4

2

 

 

 

 

800 m

männliche Jugend

 

 

Simon Jaschke

2000

2:30,0

1

Maximilian Freymann

2001

2:30,8

2

Nick Bialuschewski

2005

2:51,1

3

Nils Loick

2003

2:51,9

4

Ben Kötters

2004

3:01,2

6

Jonas Loick

2005

3:03,4

7

 

 

 

 

Olympische Staffel

 

 

 

Sophie Röttlingsberger

1997

04:53,0

2

Christina Honsel

1997

Hannah Stöcking

2001

Lea Hebenbrock

1999

Dennis Rosowski

2000

04:06,2

1

Simon Jaschke

2000

Ole Romeswinkel

1999

Simon Poetsch

1999

Christian Brockamp

2004

05:30,6

3

Lara Steinhaus

2004

Merle Romswinkel

2004

Nils Ludorf

2002

 

 

DLV-Jahresbestenliste: 6 Leistungen der LG Dorsten erfasst

16.06.2015

Die aktuelle Deutsche Jahresbestenliste führt auch sechs Leistungen von Athleten der LG Dorsten auf.

Bei den Männern nimmt Thorben Dietz mit seinen 30:10 min über 10.000 m Platz siebzehn ein. Sturmböen verhinderten im niederländischen Leiden eine noch bessere Zeit.

Über die Einschätzung der Ergebnisse von Leiden gibt es auch einen schönen Artikel auf der Internetseite der LG Telis-Finanz Regensburg über den Lauf von Philipp Pflieger, der im A-Lauf am späteren Abend unter wesentlich besseren Bedingungen antrat.

http://www.lg-telis-finanz.de/50-aktuelles/6668-philipp-pflieger-und-die-tuecken-einer-einzigen-chance

Jannek Kohle führt die Bestenliste der U20 über 5.000 m mit 14:28 min weiter an und schob sich über 3.000 m mit seinen ebenfalls in Leiden erzielten 8:34 min auf Rang vier.

Marvin Hebenbrock liegt auf Rang dreizehn über 800 m (U20) mit ausbaufähigen 1:53 min.

Christina Honsel schaffte am Wochenende in Wetzlar bei der U23-DM als Sechste den Sprung über 1,74 m im Hochsprung und liegt damit höhengleich mit anderen U20-Athleten auf Rang vierzehn.

Auf Platz elf - ebenfalls U20 - liegt dier 3 x 1000-m-Staffel der LG Dorsten mit Julius Scherr, Jannek Kohle und Marvin Hebenbrock.

Teresa Schulte-Wermlinghoff (W13) liegt über 800 m in der Deutschen Leichtathletik-Datenbank mit ihren 2:27 auf Platz zehn. Für ihre Alterklasse gibt es allerdings noch keine offizielle DLV-Bestenliste. Ihre in der Staffel erzielten 2:23 min würden sie sogar auf Platz drei bringen.

 

NRW-Mehrkampfmeisterschaften und Kreis-Einzelmeisterschaften U16 und jünger

Bad Oeynhausen, 13./14.06, Haltern-Sythen, 13.06.2015

Bei den NRW-Mehrkampfmeisterschaften in Bad Oeynhausen steigerte Lea Hebenbrock (U18) im Siebenkampf ihre bisherige Bestmarke um mehr als 200 Punkte auf 3422 Zähler. Im Weitsprung näherte sie sich mit 4,88 m der Fünf-Meter-Marke.

In Haltern-Sythen wurden die Meisterschaften des Kreises Recklinghausen in den jüngeren Schülerklassen ausgetragen. Die LG Dorsten konnte dabei sieben Titel und 12 weitere Medaillenränge erringen. Fleißigster Titelhamster war Robin Fritsche (M12, DLC), der über 75 m (10,47 sec.), über 60 m Hürden (10,50) und im Ballwurf (41,5 m) vorne lag sowie im Weitsprung Dritter werden konnte (4,40 m). Nick Bialuschewski (M10, DLC) lag im Hochsprung (1,26 m) und über 800 m (2:45,20) vorne und wurde Zweiter mit dem Ball (35,0 m). In der M13 gewann Dennis Kalina (DLC) den Weitsprung mit 5,11 m und wurde Vizemeister über 75 m (10,01 sec) und im Ballwurf (45,5 m). Maximilian Freymann (M14) gewann nach einem spannenden Rennverlauf den Lauf der U16 über 3.000 m in 11:22,49 min

Weitere Ergebnisse von LTD-Athleten:

M13

Max Huthmacher: 3. Weit, 4. Kugel, 4. Ball, 5. über 75 m

Nicolai Roch: 3. über 800 m

M12:

Daniel Max-Mathies: 8. über 800 m

M11

Christian Bockamp: 2. über 800 m

M10

Til Brokamp: (VL 6. 50 m), 8. Weit, 8. Ball

M8

Lasse Lohrke: 2. über 800 m und  3. über 50 m, 4. Weit, 9. Ball

W9

Kaja Schlesinger: 7. über 50 m, 9. Weit, 11. Ball

W11

Lara Steinhaus: 6. über 50 m, 15. Weit

Merle Romswinkel: 50 m (3. VL, EL verzichtet),, 13. Weit

 

Christina Honsel wird Sechste bei der U23-DM

Wetzlar, 14.06.2015

Bei den Deutschen U-23-Meisterschaften in Wetzlar steigerte Christina Honsel (DLC) ihre Freiluftbestmarke im entscheidenden Moment um einen Zentimeter auf 1,74 m und wurde damit Sechste. Die 18jährige Abiturientin übersprang die neue Bestmarke gleich im ersten Versuch und riss die nachfoglende Höhe von 1,78 m im zweiten Versuch nur um Haaresbreite. In der Meldeliste stand Christina auf Rang vierzehn. Gegen die bis zu vier Jahre ältere Konkurrenz sorgte Christina damit für ein echtes Ausrufezeichen.

 

"Vom Winde verweht" - Gouden Spike in Leiden/NL

Leiden/NL, 13.06.2015

Die Wetterprognosen hatten Sturmböen bis zu 53 km/h vorher gesagt. Leider trafen sie diesmal auch zu.
Trotz dieses Sturmes lief Thorben Dietz als Vierter des B-Laufes beim "Gouden Spike" in Leiden/NL über 30:10,46 min über 10.000 m. Bis 7 km konnte er genau den 3-Minuten-Schnitt über 1000 m halten, doch dann machte der immer stärker werdende Wind eine schnellere Endezeit unmöglich.
Jannek Kohle stellte über 3.000 m mit 8:34,31 min eine neue Freiluftbestmarke auf, die ihn auf Platz vier der aktuellen Deutschen Bestenliste U20 bringt. Über 5.000 m führt er nach wie vor die DLV-Liste an.

Im Rahmen eines Oldietreffens ehemaliger Mittel- und Langstreckenläufer in Köln an der Trainerakademie - ehemalige Aktive der LG "Jägermeister" Bonn-Troisdorf: Klaus, Leo, Heide, Jeff, Bernhard, Gerd, Martin, Jochen, Detlev, Friedhelm,Wolfdieter

 

Bezirksmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid

 

Sechs Athleten - 7 Bestleistungen - 6 Medaillenränge

Bochum, 07.06.2015

Bei den Bezirksmeisterschaften in Bochum-Wattenscheid, zu denen die Athleten der Kreise Recklinghausen, Bochum, Herne und Gelsenkirchen teilnahmeberechtigt waren, erreichten die sechs LG-Athleten sieben neue persönliche Bestleistungen und belegten sechs Medaillenränge.

Ohne an ihre Leistungsgrenze zu gehen, gewann  die 13jährige Teresa Schulte-Wermlinghoff das Rennen der W14 über 800 m in 2:32,27 min. Sie war damit auch schneller als die Siegerin der W15.

Zweite wurde Lea Hebenbrock im Hochsprung mit 1,55 m (U18) und schaffte damit die Norm für die Westfälischen Jugend-Meisterschaften. Außerdem belegte sie Rang sieben über 100 m Hürden in 17,40 sec.

Simon Jaschke qualifizierte sich mit 12,64 sec über 100 m für das Finane der M15. Dort steigerte er sich auf 12,55 sec, belegte Platz vier und unterbot die A-Norm für die Westfälschen Meisterschaften. Ebenfalls Vizemeister wurde Dennis Rosowski (M15) über 300 m in 39,99 sec, knapp vor Simon Jaschke (40,05 sec). Beide erfüllten damit ebenfalls die FLVW-Norm.

Mittelstreckentalent Marvin Hebenbrock testete seine Unterdistanzleistungsfähigkeit über 400 und 200 m. 51,45 sec. über 400 m als Zweiter ließ er 24,07 sec. über 200 m folgen.

Zum Abschluss der Veranstaltung lief Christoph Jahnert als Dritter der M30 über 5.000 m mit 18:37,84 min ebenfalls Bestzeit.

 

Thorben Dietz knackt in Regensburg die DM-Norm über 5.000 m

Regensburg, Olfen, Essen, 4./5./6.06.2015

Die Athleten der LG Dorsten haben wieder einmal ein reisefreudiges Wochenende hinter sich. Nach den Kreis-Staffelmeisterschaften in Recklinghausen standen Wettkämpfe in Regensburg, Olfen und Essen auf dem Trainingsplan.

Die weite Reise nach Regensburg hat sich für Thorben Dietz (LG Dorsten) gelohnt. Bei der "Laufnacht" im äußersten Süden Deuschlands lief er im A-Lauf über 5.000 m als Siebter 14:20,97 min und unterbot damit die Norm für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften um fünf Sekunden. Auf dem Zielstrich fing er sogar den Deutschen Marathonmeister Tobias Scheindl (Passau) ab.

 

Marvin Weiss Doppelsieger beim Europalauf 

Der im Rahmen der Ruhr-Games ausgetragene Europalauf am Weltkulturerbe Zeche Zollverein in Essen wurde zu einem Triumpflauf für Marvin Weiss von der LG Dorsten. Zunächst gewann er den Lauf der U20 über 2,5 km in 8:12 min. Kurz danach trat er noch zum Lauf über 5 km an und siegte auch hier in 16:55 min unangefochten.

Beim Steverauenlauf in Olfen gewann Julian Kalhoff (LG Dorsten) den Lauf über 5 km in 16:40 min

 

Kreis-Staffelmeisterschaften: kein DM-Norm für U20-Team wegen Handzeitnahme

Recklinghausen, 03.06.2015

Bei den Kreis-Staffelmeisterschaften in Recklinghausen blieb die 3 x 1000-m-Staffel der LG Dorsten mit Julius Scherr, Jannek Kohle und Marvin Hebenbrock mit 7:56,2 min unter der DM-Norm von 8:02,00 min. Vor einem Jahr hatte den drei LG-Athleten Rang fünf bei den "Deutschen" belegt.

Leider wurde die Zeit per Handstoppung ermittelt und der DLV erkennt keine Handzeitnahme an; schade!

Vier weitere Kreismeister-Titel gab es für die Dorstener auf der schmucken Sportanlage in der Maybacher Heide zu feiern.

Den Anfang machten die U12-Jungs. Paul Puszcz, NickBialuschewski und Chrstian Bockamp gewannen unangefochten in 8:21,8 min. Ben Kötters, Jonas Fragemann und Jonas Loick wurden Dritte in 9:07,7 min.

Die U16-Mädchen setzten sich über 3 x 800 m mit Julia Plänker, Liv Müller und Teresa Schulte-Wermlinghoff gegen die durchweg ältere Konkurrenz in 7:56,0 min durch. Die 13jährige Teresa lief dabei auf ihrer Einzelstrecke überrragende 2:23 min - eine Zeit, die in Deutschland nicht viele Gleichaltrige laufen.

Da wollten die U16-Jungs natürlich nicht nachstehen. Paul Ufermann, Maximilian Freymann und Leon Reimer gewannen über 3 x 1000 m in 10:05,5 min den Titel.

Besonder überlegen waren die Dorstener bei den älteren Läufern. In der U18 gewann (ebenfalls 3 x 1000 m) Dennis Rosowski, Ole Romswinkel und Simon Jaschke in 9:02 min. Bei den Männern lagen Hendrik Hegemann, Simon Quent und Marvin Weiss in 8:19,5 min vorn. Die schnellste Zeit erreichten die U20-Läufer. Sie hatten vor ihrem Lauf bereits eine "Vorbelastung" über 4 x 400 m hinter sich gebracht. Dort wurden sie bei den Männern zusammen mit Hendrik Hegemann in 3:35,7 min Vizemeister.