LG-Erfolge bei den Bertlicher Straßenläufen: Norbert Stöcking und die M40/45-Mannschaft werden Kreismeister

Herten-Bertlich, 29.11.2015

Kühl-windige Bedingungen bildeten den äußerden Rahmen der Straßenläufe in Herten-Bertlich. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden auch die Kreismeisterschaften im Halbmarathon ausgetragen.

Julius Scherr lief bei seinem ersten Halbmarathon die ersten 10 km vorsichtig in 39 min an und steigerte danach das Tempo. In 1:19:36 std gewann der 18ährige den Lauf. Norbert Stöcking llief starke 1:26:08 std. Holger Sawatzky erreicht nach 1:35:23 h das Ziel knapp vor Trainingspartner Axel Gutknecht (1:36:54 std).

Die LG-Mannschaft mit Scherr, Stöcking und Sawatzky wurde Zweiter in 4:21:07 std.

Carola Ludorf wurde nach 1:51:33 std Vierter bei den Seniorinnen W35, Sabine Sawatzky belegte in 1:58:04 std Rang sieben (W45).

 

Kreismeisterschaften

In der Wertung der Kreismeisterschaften gewann Norbert Stöcking den Titel der M45.

Zusammen mit Holger Sawatzky und Axel Gutknecht gewannen sie auch die Mannschaftswertung der M40/45 in 4:38:25 std.

Carola Ludorf und Sabine Sawatzky wurden Vizemeisterinnen.

Weitere Wettbewerbe

Christoph Jahnert lief als Gesamtdritter über 7,5 km  29:47 min und lag damit in der M30 vorne.

Anke Stöcking unterbot über 15 km mit 1:28:55 std als Vierte (W45) ihre Wunschzeit von 1:30 Stunden. Nina Faber lag mit 1:30:43 std als Fünfte knapp dahinter.

 

Christian Beukenberg  lief zunächst die 10 km in 48:22 min (5. M45) und begleitete danach seinen Sohn Henri über 5 km, der dann in 26:48 min den Bronzerang in der M12 belegte.

 

 

Neuzugänge für 2016

Verstärkungen erhält die LG Dorsten im Erwachsenenbereich ab dem 01.01.2016 durch Isabelle Großkopff (bisher ESV Münster), Amos Zeller (TSV Viktoria Mülheim), Andreas Keil-Forneck (bisher TV Refrath), Yannik Duppich (bisher LG Vulkaneifel) und Christoph Gallo (Belgien).

Isabelle Großkopff  weist ein breites Leistungsspektrum mit Bestzeiten von 10:28 (3.000 m), 18:05,94 (5.000 m), 38:15 min (10 km) und 1:25:52 std im Halbmarathon auf.

Mit ihrer 5.000-m-Bestzeit nimmt sie Platz sechs in der Westfälischen Bestenliste der Frauen ein. Im nächsten Jahr will sie ihren ersten Marathonversuch starten.

Amos Zeller überraschte im Herbst mit großartigen Straßenlaufzeiten. Zunächst wurde er bei den Westdeutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Bochum-Wattenscheid mit 1:12:38 std Neunter. Danach finishte er beim Marathon in Essen nach exakt 2:33:00 Stunden. Da er dort die zweite Hälfte zwei Minuten schneller als die erste lief, können weitere Steigerungen des Mediziners erwartet werden.

Andreas Keil-Forneck zeigt eine große Leistungspalette zwischen 1000 m und 10 km (1000 m 2:33, 1500 m 3:56, 3000 m 8:29, 5000 m 14:39 und 10 km 31:59 min).

 

Yannik Duppich verfügt über ausgezeichnete Unterdistanzqualitäten und errreichte bisher folgende Bestmarken:

800m  1:54,05

1500 m  3:53,52

3000 m  8:21,91

5000 m  14:38,82

10000 m  31:29,89

10 km  31:26 min

Er vertrat 2009 Deutschland bei der Cross-EM (U20). Danach hatte er mit einigen Verletzungen zu kämpfen.

 

Mit Christoph Gallo startet 2016 ein Langstreckler aus Belgien für die LG Dorsten. Er ist ein hervorragender Crossläufer, der über 5.000 m 14:53 und über 10.000 m 30:56 min lief sowie beachtliche Zeiten auf den noch längeren Strecken (Halbmarathon 1:09, Marathon 2:26) vorweisen kann.

 

 

Sieg und EM-Qualifikation für Felix Grelak

 

Trendelburg, 22.11.2015

Erfolgreiches Wochenende für die LG Dorsten. Bei der Premiere des Dragonheart-Battle-Runs durch den Grimmschen Märchenwald nahe Trendelburg (Kassel) setzte sich Felix Grelak als Sieger durch. Die ca. 25 km, die neben zahlreichen bergigen Querfeldein-Passagen auch Flussdurchquerungen und ca. 20 Kriech- und Kletter-Hindernisse enthielten, absolvierte er in 1:58 Stunden. Damit hatte er im Ziel gut 1:30 Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Nach einer verletzungsgeplagten Saison konnte er somit am Ende noch einen schönen Abschluss feiern.

Gleichzeitig diente dieser Wettkampf als Qualifikationslauf für die im Juni 2016 erstmalig stattfindende OCR-Europameisterschaft im Hindernislauf. Ein Platz unter den Top 10 war dazu gefordert. Jetzt kann sich Felix in Ruhe auf die EM, die im holländischen Nijmegen stattfinden wird, vorbereiten. Im Frühjahr soll dann auch die OCR-WM Qualifikation folgen, an der er dieses Jahr trotz erfüllter Qualifikationsnorm verletzungsbedingt nicht teilnehmen konnte.

 

 

LG Dorsten in der DLV-Rangliste der "Kriteriumswettkämpfe" stark vertreten

Nach Auswertung der Kriteriumswettkämpfe der U20 und U18 bei Deutschen Meisterschaften, die Grundlage für die Zuschüsse des LSB für die Landesverbände sind, lieget die LG Dorsten  in Westfalen hinter den Großvereinen TV Wattenscheid und der LG Olympia Dortmund  sowie CVL Siegerland und TuS Oberaden auf Rang fünf.

 

LG-Mehrkampfteam in den Bestenlisten

 

Das ist eine echte Überraschung: Die Siebenkampfmannschaft der LG Dorsten mit Christina Honsel, Lea Hebenbrock und Sophie Röttlingsberger führt die Westfälische Bestenliste im Siebenkampf der Frauen, der U23 und der U20 an.

In Deutschland sind die Drei in der U20 auf Platz elf notiert.

 

Bisher 29 Platzierungen der LG Dorsten in den DLV-Jahresbestenlisten

 

25.11.2015 - 02.12.2015

 

Die Deutsche Jahresbestenliste der U20, die durch den Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) veröffentlicht wurde, weist auch dreizehn Leistungen von Athleten der LG Dorsten aus. Sechs Ergebnisse führten sogar zur Aufnahme in die TOP-Ten. 

Jannek Kohle führt die Deutsche Jahresbestenliste über 5.000 m mit 14:28 min an. Außerdem belegt er Platz vier im 10-km-Straßenlauf und ist Zehnter über 3.000 m.

Achter über 800 m ist Marvin Hebenbrock mit 1:51,16 min. Er zeigt über 1.500 m auf Rang 24 und über 3.000 m (21.) auch gute Überdistanzleistungen.

Die Deutsche U20-Meisterin Christina Honsel (DLC) belegt im Hochsprung der U20 Platz acht. Das zeigt ihre Wettkampfstärke. Ihre Vielseitigkeit stellt ihr Platz 28 im Siebenkampf dar. Zusammen mit Lea Hebenbrock und Sophie Röttlingsberger liegen sie auf Rang elf mit der Siebenkampf-Mannschaft in Deutschland.

Julius Scherr, der DM-Fünfte,  liegt über 5.000 m auf Platz elf und ist Zwölfter über 3.000 m.

Auf Platz zwölf über 10.000 m ist Marvin Weiss notiert.

Mit der 3 x 1000-m-Staffel (Jannek Kohle, Marvin Hebenbrock und Julius Scherr) belegt die LG Dorsten Platz vier in Deutschland.

 

Bestenliste der U23 und der Frauen

Die LG-Jugendlichen sind auch zahlreich in der U23-Bestenliste vertreten. Christina Honsel wird in der Bestenliste der U23 im Hochsprung auf Rang 12 und bei den Frauen auf Platz 19 geführt. Die Siebenkampf-Mannschaft (Christina Honsel, Lea Hebenbrock, Sophie Röttlingsberger) ist bei den Frauen auf Platz 24 gelistet.

Bei der männlichen U23 belegt Jannek Kohle über 5.000 m Platz acht und Rang 22 im 10-km-Straßenlauf. Die 3 x 1000-m-Staffel (Kohle, Hebenbrock, Scherr) ist Achter.

Der 18jährige Julius Scherr ist auf Platz 30 über 5000 m gelistet. Marvin Hebenbrock ist Siebzehnter über 800 m.

 

Bestenliste der Männer

Auf fünf Platzierungen in der Männer-Bestenliste brachte es Thorben Dietz. Seine Leistungspalette umfasst die Strecken zwischen 3.000 m (14.) und Marathon (18.). Über 5.000 m nimmt er mit den 14:20, die er bei den "Deutschen" als Siebter erzielte, Platz 34 ein. Das zeigt wieder einmal, dass es wichtig ist, dann leistungsstark zu sein, wenn es darauf ankommt. Weiter ist Thorben über 10.000 m (17.) und im Halbmarathon (15.) platziert. Der 18jährige Marvin Hebenbrock liegt auf Rang 41 über 800 m. Der ein Jahr ältere Jannek Kohle belegt über 5.000 m bei den Männern Platz 38. Marvin und Jannek nehmen zudem zusammen mit Julius Scherr mit der 3 x 1000-m-Staffel Platz 25 ein.

 

 

Westfälische Crossmeisterschaften: Teresa, Thorben und das U20-Team liegen vorn, Platz drei für Julius sowie Rang fünf für Marvin und Nils

 

Herten, 14.11.2015

Bei den Westfälischen Crossmeisterschaften in Herten konnten sich die sieben Athleten der LG Dosten über drei Titel, einen dritten und zwei fünfte Plätze freuen.

Den Anfang machte Nils Loick. Im Rahmenwettbewerb über 2.500 m belegte er nach 10:03 min einen kaum erhofften fünften Platz. Die dem FLVW-Perspektivkader angehörige Teresa Schulte-Wermlinghoff siegte bei den 13jährigen Mädchen nach 9:43 min souverän.

Auf der 3.100 m langen Strecke der U20 gewann die LG Dorsten mit Julius Scherr, Marvin Hebenbrock und Lutz Holste überlegen den Mannschaftstitel. Julius Scherr zeigte nach verletztungsbedingten Trainingsausfällen als Dritter (10:12 min) wieder stark aufsteigende Form. 800-m-Spezialist Marvin Hebenbrock schlug sich als Fünfter (10:17 min) im Feld der Langstreckenspezialisten beachtlich. Lutz Hoste (10:34) und Marvin Weiss (10:42 min) rundeten die starke Mannschaftsleistung ab.

Im letzten Wettbewerb, dem Lauf der Langstreckler über 10.400 m, gab es einen spanneden Kampf zwischen Ejob Soloman (SG Wenden), dem Deutschen Halbmarathonmeister (U23) und Thorben Dietz einen spannenden Kampf auf den sechs Crossrunden. Ejob erwies sich auf der Schlussrunde als etwas stärker und wurden Westfalenmeister der U23, Thorben Dietz gewann die Männer-Klasse in 32:18 min. Diese Zeit bedeutet, dass Thorben die 10-km-Marke in rund 31:00 min passierte - und das auf einer Crossstrecke!

 

4. Dorstener SparkassenCross

Dorsten, 08.11.2015

„Ihr habt eine Super Cross-Strecke. Allen Akteure hat es sehr viel Spaß gemacht“,  lautet das Urteil  vieler Teilnehmer direkt nach der Veranstaltung, die im Gegensatz zu früheren Auflagen, bei herrlichem Herbstwetter ausgetragen wurde. Stutenkerle, Medaillen und Urkunden sorgten zusätzlich bei den Siegerehrungen für strahlende Gesichter.

Besonders teilnehmerstark waren traditionell die Nachwuchsläufe besetzt. Neben der ausrichtenden LG Dorsten (LGD) brachte hier die Antoniusschule die meisten Teilnehmer an den Start.

Im Jedermannslauf stellte der SV Lembeck knapp die Hälfte aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Von den Flüchtlingen, die im alten Petrinum untergebracht sind und von Petra Weiss sportlich betreut werden, starteten einige Teilnehmer über 5.700 m.

Kinder U8

Gleich zu Beginn der Veranstaltung um 12:30 Uhr hatten die Jüngsten ihre großen Auftritte.

Bei den Bambinis (7jährige und jünger) überzeugte Connor Ehrbar (TSG Reken). Louis Pasterkamp (LGD) wurde Dritter. Schnellstes Mädchen auf der 550 m langen Crossrunde war Leni Häußler (LGD) vor ihren LG-Kolleginnen Matilda Seibert und Lotta Lohrke.

Kinder U10 

Einen souveränen Sieg über 1100 m konnte Leonard Klein (TuS Sythen) landen. Schnellste Dorstener waren Lasse Lohrke (LGD) und Bent Schnitzler (Antoniusschule). Bei den Mädchen kam die schnellste Läuferin mit  Frieda Echterhoff vom TuS Sythen. Als schnellste Dorstenerin erwies sich Laurin Deckers (LGD)

Kinder U12 

Auf den drei kleinen Crossunden (1650 m) waren Nick Bialuschewski (LGD) und Leonie Kruse (RLC) am schnellsten unterwegs. Christian Bockamp und Paul Puszcz (LGD) belegten in einem  großen Teilnehmerfeld die Plätze vier und sechs.

Die „Dorstener Stadtwertung“ gewann bei den Mädchen Marie Hülsmann (8.)

Laschinger-Meile

Ansager Dieter Pütz hatte eine lange Erfolgsliste vorzutragen, als er bei der Vorstellung der Athleten die Teilnehmer an der Laschinger-Meile ankündigte.

Vier Läufer setzten sich nach dem Start schnell vom übrigen Feld ab: Marvin Hebenbrock, der das Tempo diktierte, Frido Kixmüller, Nils Voigt (LG Brillux Münster) und Julius Scherr (LGD)

In der letzten – von drei zu laufenden Runden – kam es dann zum showdown. Frido Kixmüller (TLV Germania Überruhr) überspurtete auf der "Gegengeraden" Marvin Hebenbrock (LGD). Doch Marvin  konnte auf der Zielgeraden kontern und mit knappem Vorsprung nach 5:06 min die Ziellinie überqueren.

3 x 550 m-Staffel

Bei der neu eingeführten 3 x 550-m-Staffel gewann das Mixed-Team der LTV Germania Überruhr nach 5:19 min. Schnellste männliche Staffel waren Dustin und Robin Fitzsche zusammen mit Dennis Kalina (LGD) vor Max Huthmacher, Nicolai Roch und Leon Reimer (LGD). Dich dahinter folgte die ersten weiblichen Staffeln mit Hannah Stöcking, Julia Plänker und Lea Hebenbrock (LGD) bzw. Klara Hülsmann, Elena Seidler und Mara Stauder (LGD). Insgesamt fünf Teams brachte hier die Antoniusschule an den Start  – und ins Ziel.

 

Jugend U14 und U16

Nach dem ersten Jungen, Jean-Benoit Merte (TG Münster) tauchten im Gesamteinlauf der U14, die 2300 m zurück zu legen hatten, mit Anneke Vortmeier (ASV Duisburg) und Teresa Schule-Wermlinghoff (LGD)  bereits die schnellsten Mädchen auf.

 „Stadtmeister“ wurde bei den Jungs Max-Matthis Daniel (LGD) als Dritter U14-Läufer vor Nils Loick (6.)

Leistungsstark war auch das Feld der U16 besetzt. Hier setzte sich  Bastian Nitz (LC Adler Bottrop) knapp vor Jari Bender (LSF Münster) durch.

Simon Jaschke (LGD) hatte lange Zeit das Tempo in diesem Lauf bestimmt und wurde dann Dritter. Dicht auf folgte der eher kürzere Strecken bevorzugende Dennis Rosowski auf Rang sieben. Bei den Mädchen war Klara Koppe von der TSG Dülmen am schnellsten unterwegs.

Mittelstrecke

Über 4.000 m setzte sich Thorben Dietz (LGD) direkt nach dem Start vom Feld ab und gewann nach 12:50 min vor den Jugendlichen Nils Voigt (LG Brillus Münster, 13:26 min) und Julius Scherr (LGD).

Jedermannslauf

Im Jedermannslauf, der  über 5.700 m führe, lagen Sami Molilla (ART Kleve) und Marcus Kieslich (Ledgen) vorn. Vom LC Rapid Dortmund kam mit Heike Wilkens die schnellste weibliche Teilnehmerin.

Der SV Lembeck stellte knapp die Hälfte des rund 50 Teilnehmer umfassenden Feldes.

Schnellster Dorstener war Christoph Jahnert  (LGD) vor Jürgen Kötting (SV Lembeck).

Als schnellster M50iger erwies sich Helmut Rentmeister (SVL). Rüdiger Kruse (RLC) gewann die M55, Norbert Heitmann (SVL) die M60 und Angelika Bahde die Seniorenklasse W50.

Langstrecke

Auf der Langstrecke, die über fünf Crossrunden und insgesamt 9100 m führte, lieferten sich Thorben Dietz (LGD) und Fabian Dillenhöfer (LGO Dortmund) ein packendes Duell. 

Am Ende lag Fabian in 29:58 min vor Thorben in 30:06 min.

 

Traumhafte Bedingungen beim Herbstwaldlauf

Bottrop, 08.11.2015

 

Vier Athleten der LG Dorsten starteten beim 43. Herbstwaldlauf in Bottrop. Bei traumhaftem Frühlingswetter galt es auf einer wunderschönen Strecke , die durch den Köllnischen Wald und die Kirchheller Heide rund um den Heidhofsee und den Heidesee führte, auch einige Höhenmeter zu überwinden.

Den „langen Kanten“ von 50 km hatte Christian Beukenberg vier Wochen nach seinem Marathon gewählt. Er musste ab Kilometer 40 zwar etwas „bluten“,  bewältigte aber nach 5:29:40 Stunden die Ultradistanz auf Rang 39 der M45.

Axel Gutknecht und Holger Sawatzky liefen die 25 km gemeinsam und erreichten nach 1:56:43 bzw. 1:56:44 std als 14. bzw. 15. der Seniorenklasse M45 das Ziel am Förderturm der Zeche Prosper Haniel.

Dritter der M45 über 10 km wurde Martin Pollmann in 42:06 min.

 

Dorstener SparkassenCross am 08.11.2015: Vorschau

Der Dorstener SPARKASSEN Crosslaufe findet am 8. November in der Nähe der Stadtgärtnerei statt. Neu im Programm ist eine 3 x 550 m-Staffel für Vereine und Schulen. Sie starten um 13:15 Uhr zusammen mit der LASCHINGER-Meile, die 1650 m lang ist. Bei der LASCHINGER-Meile werden die LG-Athleten Marvin Hebenbrock und Julius Scherr u.a. auf Alexander Ide, Leander Czech (beide TV Wattenscheid) und Frido Kixmöller (Germania Überruhr) treffen. Interessant wird sicher, ob es einer Staffel gelingt, schneller als die Einzelläufer unterwegs zu sein.

Der erste Startschuss wird um 12:30 Uhr für die Jüngsten (Jahrgänge 2008 und jünger, Kinder U8) über 550 m fallen. In den vergangen Jahren gab es bei diesem Lauf immer ein großes Teilnehmerfeld mit begeisterten Kindern, die alle im Ziel mit einer Medaille, Urkunde und Stutenkerlen belohnt wurden.

Danach wetteifern ab 12:45 Uhr die verschiedenen Kinderklassen (U 10 . 1100 m, U12 1650 m) sowie die Jugend U14 und U16 über 2.300 m um Siege und Platzierungen.

 

Die Mittelstreckler sowie die Jugendlichen U18 und U20 werden um 14:00 Uhr auf die 4.000 m lange Distanz geschickt.

Er folgt um 14:25 Uhr ein „Jedermannslauf“ über 5.700 m, der Gelegenheitsläufern und Joggern vorbehalten sein sollte. In diesem Lauf erfolgt auch eine Altersklassenwertung ab M/W 50.

Abschließender Wettbewerb wird der Lauf der Langstreckler über 9.100 m um 15:05 Uhr sein. Dort wird auch Thorben Dietz von der LG Dorsten vier Wochen nach seinem Marathon in essen, den er in 2:23:05 Stunden finishte, starten und u.a. auf die Dortmunder Fabina Dillenhöfer und Frank Meier treffen.

Meldungen an ml-401223@versanet.de