Mai bis Juli

Leonie Borchers mit neuem Kreisrekord Achte bei den "Deutschen"

Rostock, 30./31.07.2021

 

Die 500 km weite Anreise nach Rostock hat sich schon nach dem ersten Tag der Deutschen Jugend-Meisterschaften für Leonie Borchers (LG Dorsten) gelohnt. Sie steigerte als Achte der U20 über 3.000 m ihre Bestmarke um sechs Sekunden und verbesserte den Kreisrekord auf 9:48,28 Minuten. Den alten Rekord hielt Katharina Schley (LT Dorsten) mit 9:49,36 min. Er hatte immerhin seit dem 12. Juni 1998 Bestand.

 

Dabei musste Leonie über weite Teile der 3.000 m ihr eigenes Rennen gestalten. Die Spitzengruppe lief zu schnell an. Leonie Borchers lief konstant 78iger Runden und fand 1200 m vor dem Ziel sogar wieder Anschluss an die Spitzengruppe, die dann aber beschleunigte uns sich wieder absetzte.

 

Nur die siegreiche Johanna Pulte (SG Wenden) gehört dem gleichen Jahrgang wie Leonie Borchers an. Alle anderen Athletinnen, die vor ihr platziert waren, sind älter und im nächsten Jahr nicht mehr in der U20-Klasse startberechtigt. Das ergibt natürlich ein erfreuliche Perspektive für das Jahr 2022.

 

Der Start von Leonie Borchers am Samstag über 800 m sollte nur noch "Zugabe" sein.

 

... Und da überzeugte Leonie erneut. Sie lief im zweiten Vorlauf 2:18,04 min. Das war die insgesamt zehntschnellste Zeit aller Läuferinnen. Die besten Acht qualifizierten sich für das Finale. 

 

Es war für Leonie eine neue Erfahrung, einen Tag nach ihrer Spezialdisiziplin, den 3.000 m, erneut ein Rennen zu bestreiten. Es war ihr erster Doppelstart. Nach ihrer Bestzeit am Freitag, überzeugte sie auch am Samstag - trotz etwas müder Beine ...

 

Ihre Heimtrainerin Marianne Laukamp konnte stolz auf die Leistung von Leonie sein, da trotz der Einschränkungen wegen der Covid-Pandemie jetzt bei diesem wichtigsten Wettkampf der Freiluftsaison diese Steigerung möglich war.

 

Deutsche Jugendmeisterschaften

Rostock, 29.07.2021

 

In Rostock werden am kommenden Wochenende die Deutschen Jugend-Meisterschaften der U20 und der U18 ausgetragen.  Leonie Borchers ist über 3.000 m und über 800 m gemeldet.
 

 Leonie wird zusammen mit ihrer Trainerin Marianne Laukamp am Donnerstag die weite Reise ins 500 km entfernte Rostock antreten. Am Freitag steht der 3.000-m-Lauf der U20 auf dem Programm. Leonie liegt mit ihrer Bestzeit von 9:54,93 min an neunter Stelle der Meldeliste. Vielleicht gelingt es ihr, einen "Urkundenplatz", den des für die besten acht Läuferinnen gibt, zu erreichen. Angesichts der aktuellen "Großwetterlage" sind Sturmböen bis zu 55 km/h am Freitag zu erwarten. Das wird sicher Einlfuss auf das Rennen nehmen. 

 

Am Samstag ist der Vorlauf über 800 m, für den sie sich mit ihrer Meldezeit von 2:16,11 min qualifizierte, nur eine "Zugabe". Eine Qualifikation für das Finale am Sonntag wäre eine Überraschung - zumal sich Leonie erst in ihrem ersten U20-Jahr befindet und auch im nächsten Jahr noch bei diesen Titelkämpfen startberechtigt ist.

 

Lutz Holste siegt in Bütgenbach/BEL

Bütgenbach/BEL, 24.07.2021

 

Beim Läufen am und um den Stausee in Bütgenbach setzten sich Lutz Holste und Christoph Jahnert erfolgreich in Szene.

Lutz lief die profilierte, teils mit Gras bewachsene Runde um den Stausee und siegte über 10,5 km unangefochten in 34:53 min.

Christoph bevorzugte die kürzere 4,5 km lange Wendepunktstrecke und wurde in 16:27 min Vierter in Gesamteinlauf und lag in der M35 vorne.

 

Jubiläumssportfest in Sonsbeck

Sonsbeck, 19.06.2021

 

In Sonsbeck fand ein großartig besetztes Sportfest zum 50jährigen Vereinsjubiläum sattt. In einem gemischten Rennen mit Männern und Frauen lief Leonie Borchers ansprechende 2:17,77 min über 800 m.

Lutz Holste belegte über 3.000 m hinter dem Holländer Tim Verbaandert, der mit 8:11 einen neuen Stadionrekord aufstellte, in 8:38,87 min den zweiten Platz. Bis 1.500 m lief Lutz mit dem Niederländer mit. Nach einer Zwischenzeit von 4:07 bei 1.500 m musste er aber - verständlicherweise - abreißen lassen.

 

Leonie Borchers mit Bestzeit und DM-Norm

Dortmund, 12.06.2021

 

Das unter Corrona-Bedingungen aufwändig vorbereitete "Jump'n-run-Meeting" im Dortmunder Stadion "Rote Erde" brachte den gewünschten Schwung in die Freiluftsaison der Leichtathleten. Aus Sicht der LG Dorsten allen voran: Leonie Borchers. Sie steigerte ihre Bestleistung über 3.000 m um großartige 14 Sekunden auf nunmehr 9:54,93 min. Die 18jährige DM-Sechste des Vorjahres näherte sich damit bis auf fünf Sekunden an dem Vereinsrekord von Katherina Schley. Die Norm für die Teilnahme an den Deutschen Jugendmeisterschaften, die Ende Juli in Rostock stattfinden, unterbot sie um 35 Sekunden.
 

 Als erster Dorstener Starter steigerte Lasse Lohrke (M14) über 800 m seine Bestmarke um drei Sekunden auf 2:13,75 min. Lutz Holste war in einem schnellen 1.500-m-Rennen mit 4:06,30 min nicht zufrieden. Zwei Wochen zuvor hatte er sich über 5.000 m auf 14:46,47 min gesteigert.

 

Lutz und Leonie: Siege mit Bestzeiten

 
 
Dortmund, 29.05.2021
 

Besser hätte es für Lutz Holste und Leonie Borchers bei einem Leichtathletik-Sportfest in Dortmund kaum laufen können: beide gewannen ihre Rennen in neuen persönlichen Rekorden. Ihre Leistungssteigerungen stellten wahre Quantensprünge dar.

 

Leonie Borchers (U20) steigerte durch einen Start-Ziel-Sieg vor der Uerdingerin Pia Szymanowski ihre Bestmarke auf der Mittelstrecke um acht Sekunden auf 4:37,16 min. Mit noch leistungsstärkerer Konkorrenz sollte sie in dieser Saison noch an die 4:30iger Marke herankommen. Die Norm für die Teilnahme an den Deutschen Jugend-Meisterschaften, die Ende Juli in Rostock ausgetragen werden, unterbot sie um dreizehn Sekunden.

 

Lutz Holste wechselte sich bei den 5.000 m mit dem Dortmunder Sasche von Star regelmäßig in der Führungsarbeit ab. Auf den letzten 400 m war Lutz dann der etwas stärkere Läufer und gewann in 14:46,47 min. Er unterbot damit erstmals die 15-Minuten-Grenze und steigerte seinen Hausrekord um 17 Sekunden. Nach dem "rapiden" Lauf dauert es bei der anschließenden Doping-Kontroller allerdings etwas länger bis sich die gewünschten "Folgen" einstellten ...

 

Leonie und Lutz konnten in Dortmund den Lohn für ihr fleißiges Training während der Corona-Pandemie ernten. Trotz aller Einschränkungen konnten sie ihr Training mit fünf bzw. neuen Trainingseinheiten pro Woche "durchziehen".

 

Leonie und Lutz gewinnen in Olfen

 
 

Olfen, 22.05.2021

 

Bei einem unter strengen Hygienebedingungen veranstaltenden Sportfest in Olfen konnten sich die Läuferinnen und Läufer der LG Dorsten über zwei Siege und zwei persönliche Bestzeiten freuen. Leider litt die Veranstaltung unter den böigen Winden, was die Leistungen der Lippestädter weiter aufwertet.

 

Lasse Lohrke (M14) bestätigte seine guten Trainingsleistungen und steigerte seine Bestmarke gegen wesentlich ältere Konkurrenz auf 2:16,61 min.

Souveräne Start-Ziel-Siege landete Leonie Borchers und Lutz Holste. Leonie (wU20) verbesserte sich über 800 m auf 2:16,61 min und schlug dabei renommierte Läuferinnen wie die mehrfache deutsche Jugendmeisterin Anneke Vortmeier.

Lutz Holste lief ansprechende 8:39,08 min im Alleingang. Er deutete damit an, dass demnächst noch wesentliche bessere Zeiten zu erwarten sind.

 

Bestzeiten bei virtuellem Wettkampf

Schermbeck, 6. und 09.05.2021

 

Der traditionelle Volkslauf in Schermbeck kann zwar Anfang Mai nicht "real" durchgeführt werden. Die Veranstalter boten aber eine Möglichkeit, auf der Originalstrecke zu laufen und die erzielten Zeiten auf einem Internetportal zu registrieren.

 

Lutz Holste, Christoph Jahnert und Philine Mattheis nutzen am 6. Mai diese Möglichkeit. Dabei stellte Lutz im Alleingang mit 14:59 min eine persönliche Bestzeit auf und zeigte seine aktuell gute Form. Er blieb erstmals unter der 15-Minuten-Grenze. Es ist zu hoffen, dass er diese Form demnächst auch bei offiziellen Wettkämpfe in entsprechende Bestenlisten reifen Zeiten umsetzen kann.

 

Nach einer längeren verletzungsbedingten Pause zeigte Christoph Jahnert, dass er mit 18:33 min auf einem guten Weg zu früherer Form ist. Philine Mattheis verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um 1:30 Minuten und führt die aktuelle Schermbecker Rangliste zeitgleich mit einer anderen Läuferin mit 22:45 min an.

 

Reginas Schützlinge testeten ihre Form am Samstag in Schermbeck. Der 13jährige Ben Janotto zeigt mit 20:29 min über 5 km sein Ausdauertalent.

Die restlichen Schüler liefen die 2 km. Am schnellsten war Lasse Lohrke (M14) mit 7:48 min unterwegs. Starke Leistungen zeigten auch Mona Söhring (W12, 9:03 min), Jorit Schäpers (M13, 9:35 min), Johannes Hauptvogel (M14), 9:28 min) und Sarah Hauptvogel (W11, 10:49 min)

 

August, September

Bergisch Gladbach - 2. Tag der Laufserie

Bergisch Gladbach, 26. August 2021

Der zweite Tag der Laufserie in Bergisch Gladbach war leider durch Regen charakterisiert. Dass aber auch unter diesen schwierigen Bedingungen Bestleistungen möglich sind, zeigten die vier Athleten der LG Dorsten.

 

Christioph Jahnert verbesserte seine Hausrekord über 5.000 m um 14 Sekunden auf nunmehr 17:22,94 min. Nach dem er im Winter aus Verletzungsgründen vorwiegend semispezifisch trainieren konnte, eine tolle Belohnung seines Trainingsfleißes.

 

Lutz Holste wurde über 1.000 m Vierter in 2:33,87 min. Sicher lässt die aktuelle Form von Lutz auch schnellere Zeiten zu. Aber die Konkurrenz wollte unter diesen Bedingungen kein schnelles Rennen, so dass Lutz auf den ersten 600 m für die "Pace" sorgen musste. Da es aber eine Gesamtwertung der Laufserie (Mittelstre> 

Leonie Borchers (U20) war auf dieser Distanz schnellste weibliche Teilnehmerin mit 2:56,18 min. Philine Mattheis (U18) erreichte 3:52,15 min.

 

Bergisch Gladbach = Bestzeitenpflaster

Bergisch Gladbach, 19.08.2021

Die Laufserie des ehemaligen Deutschen Rekordhalters Karl Fleschen (1978: 27:36 min über 10.000 m) in Bergisch Gladbach erwies sich wieder einmal als "Bestzeitenmagnet" für die Läuferinnen und Läufer der LG Dorsten.

 

Den Anfang machte Lasse Lohrke. Der 14jährige gewann mit 12 Sekunden Vorsprung den Lauf der Schüler U16 nach 2:14,82 min quasi im Alleingang. Mit stärkerer Konkurrenz sollte demnächst eine weiter Steigerung möglich sein.

 

Die Achte der Deutschen Jugendmeisterschaften über 3.000 m, Leonie Borchers, zeigte danach ihre Stärke auch auf der Unterdistanz. Sie verbesserte sich über 800 m um zwei Sekunden auf nunmehr 2:14,49 min - und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf. Sie gewann damit ihren Zeitendlauf und war drittschnellste Frau.

 

Ganz überraschend konnte Lutz Holste im glänzend besetzten A-Lauf der Männer Zweiter über 800 m werden. Mit 1:55,26 min unterbot er seine alte Bestmarke um eine halbe Sekunde. Er deutete damit sein breites Leistungsspektrum an, das über 5.000 m mit 14:46 min zu Saisonbeginn anfing und in Belgien über 3.000 m mit 8:23 min seine Fortsetzung fand. Nun fehlen nur noch entsprechende Bestmarken über 1.000 und 1.500 m. Das sollte bei der Fortsetzung der Laufserie in Bergisch Gladbach möglich sein.

 

Christoph Jahnert (M35) lief nach längerer Verletzungspause die 3.000 m in einem gleichmäßig kontrollierten Rennen in starken 10:03,02 min.

 

Lutz Holste pulverisierte 3000-m-Bestzeit

Huizingen/BEL, 14.08.2021

Der "Flanders-Cup" in Belgien bietet immer wieder hervorragend besetzte Wettkämpfe. Die jüngste Auflage fand in Huizingen statt. Lutz Holste nutzte die optimalen Bedingungen zu einem Quantensprung über 3.000 m. Als Zweiter des B-Laufes steigerte er seine bisherige Bestmarke um großartige zehn Sekunden auf 8:23,62 min. Die alte Bestleistung hatte er vor zwei Jahren ebenfalls im Rahmen des "Flanders-Cup" in Kessel erzielt.

Die 8:23 bringen in auf Rang 24 der aktuellen DLV-Jahresbestenliste und auf Platz vier der "ewigen LTD-Bestenliste".

 

 

Lucas Zens: Strongman

Herne, 26.09.2021

Am Gysenberg in Herne fand der über 14 km führende Funtrailrun statt. Es waren zwei gleich lange Runden a 7 km zu durchlaufen. Dabei waren in jeder runde 23 Hindernisse zu bewältigen. So mussten wassergefüllte Container durchtaucht werden, Sandkasten waren zu durchkriechen oder eine 4 m hohe Holzwand zu überklettern. Lucas Zens (LG Dorsten) ließ dabei alte Klasse aufblitzen und hatte im Ziel nach 1:24:40 std. neunundvierzig Sekunden Vorsprung vor dem Zweiten.

 

Bens "zweiter Streich"

Recklinghausen, 18.09.2021

Ein kleines Team der LG Dorsten trat unter der Leitung ihrer Trainerin Regina Dietz im Stadion Hohenhorst in Recklinghausen zu den dortigen Stadtmeisterschaften an.

 

Ben Janotta (M13) wurde Zweiter über 800 m in 2:37,87 min. Er steigerte seine Bestmarke um großartige 12 Sekunden. Damit wurde sein fleißiges Training in den Ferien belohnt. Vor einer Woche hatte er bereits in Sonsbeck mit einer tollen Leistung über 2.000 m überzeugt.

 

Den Bronzerang belegte Mona (W12) Söhring über 75 m in 11,35 Sekunden. Im Weitsprung qualifizierte sie sich mit 3,96 m für den Endkampf und belegte dort Rang acht

Ben rennt schnelle 2000 m

Sonsbeck, 11.09.2021

Beim Track-Meeting in Sonsbeck überzeugte der 13jährige Ben Janotta (LG Dorsten) bei seinem ersten Lauf über 2.000 m. Nach vorsichtigem Rennbeginn zog er auf den letzten 150 Meter noch an den vor ihm liegenden Läufern vorbei und gewann das Rennen der U16 nach 7:12,10 Minuten. Lutz Holste wurde über 1.500 m in 4:06,85 min Zweiter. Benjamin Rayher stellte mit 4:58,24 min eine neue persönliche Bestmarke auf.

 

Laufabzeichen für LG-Kinder

Dorsten, September 2021

Für ihre ausdauernden Fähigkeiten erhielten Kinder und Jugendliche durch ihre Trainerin Regina Dietz Laufabzeichen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) überreicht.

 

Die NachwuchsläuferInnen hatten beim Spendenlauf zu Gunsten der Flutkatastrophe an der Ahr 15 bzw. 30 oder 60 Minuten ohne Pause zurück gelegt.

 

Immer wieder schön: der Galgenberglauf

Dorsten-Lembeck, 05.09.2021

Gleich im ersten Wettbewerb über 1.000 m gab es vordere Platzierungen für die LG Dorsten. Rasul Sharat war schnellster U10-Athlet. In der gleichen Altersklasse zeigten Levi Venghaus, Alexander Keßlau und Paul Sporkmann eine "geschlossene Mannschaftsleistung" und belegten die Plätze vier bis sechs. Sechster wurde auch Elias Burns (U12).

 

Ben Janotta (M13) gewann den Lauf der U16 über 2.000 m in vorzüglichen 7:28 min.

 

Bei den Jüngsten (Bambini) über 400 m wurde Mathea Hecker Zweite und Emilie Zetlemeise Dritte. Elias Hundertmark kam in dem großen Teilnehmerfeld als Zehnter ins Ziel.

 

Die anspruchsvollen 10 km bevorzugten Benjamin Rayher (3. M30), Sabine Sawatzky, die ihre Seniorenklasse gewann und Holger Sawatzky (7. M50).

 

Lasse und Lutz Bezirksmeister

Bochum-Wattenscheid, 05.09.2021

Corona-bedingt fanden in diesem Jahr die Bezirksmeisterschaften der Leichtathleten in Bochum-Wattenscheid erst im September statt. Sommerliche Temperaturen sorgten bei den Sprintern und Springern für gute Bedingungen. Für die Langstrecken waren 25 Grad allerdings nicht gerade leistungsförderlich.

 

Den LG-Athleten Lutz Holste (Männer) und Lasse Lohrke (M14) gelangen über 5.000 m (16:27,72 min) bzw. 800 m (2:13,62 min) souveräne Siege.

Lasse stellte damit eine neue persönliche Bestmarke auf und war sogar schneller als der Sieger der Altersklasse M15.

Dritter über 5.000 m wurde Christoph Jahnert in bei diesen Bedingungen ausgezeichneten 17:51,91 min.

 

 Benefizlauf bringt über 4.100 Euro für die Ahr ...  am Ende sogar 6.000 Euro!

Dorsten, 02. Sept. 2021

Obwohl es über die ganze Veranstaltung am 29. August regnete, wurde der Sponsorenlauf zu Gunsten des Ahrtales auf der Sportanlage an der Marler Straße ein voller Erfolg. Der ehemalige Kreisvorsitzende Franz Krüger gab um 9:40 Uhr nach einleitenden Worten von Regina Dietz den Startschuss ...

.

Die größte Gruppe stellte die Antonius-Grundschule. Lehrerin Regina Luerweg brachte viele Kinder (und ihre Eltern) "auf Trab".

 

Auch viele ehemalige LG-Athleten wie Rainer Seemann, Wolfgang Zepmeusel, Lucas Zens oder Christian Borgmann legten viele Runden zurück.

 

Die Deutsche U23-Meisterin Majtie Kolberg (1:59 min über 800 m), die für die LG Kreis Ahrweiler startet, motivierte viele jugendliche Nachwuchsläuferinnen und -läufer, viele Grummibändchen, als Belege für gelaufene Runden, zu sammeln. Josie Shallal und Paula Randelli sowie Josephine Fenderl (7 bzw. 8 Jahre alt) legten jeweils 30 Runden ... und mehr (also mehr als 9 km!!!) auf der völlig durchweiten, 300 m langen Aschenbahn zurück ...

 

Da konnten natürlich die "etablierten" LTD-Läufer Lutz Holste, Christoph Jahnert, Theresa Brosthaus, Philine Mattheis und Benjamin Rayher nicht nachstehen ... 

 

Und dann gibt es noch die kleinen Geschichten am Rande, wobei die Zahl "57" eine besondere Rolle spielte: Jörg Pinseler verbrachte an seinem Geburtstag einige Zeit auf der Runde, um fleißig Spenden zu sammeln. ... und Axel Gutknecht legte an diesem Tag etliche Kilometer in der Vorbereitung auf seinen 57. Marathon zurück ... eigentlich standen 30 km auf seinem Trainingsplan ...

 

Der Sportredakteur der DORSTENER ZEITUNG, Andreas Leistner, zeigte, dass er nicht nur interessante Artikel verfassen, sondern auch noch eine gute Dauerlaufgeschwindigkeit realisieren kann.

 

Benfizlauf für die Ahr

Dorsten, 20.08.2021

Am Sonntag, dem 29. August trägt die LG Dorsten auf der Sportanlage an der Marler Straße einen Spendenlauf zu Gunsten der Flutkatastrophe im Kreis Ahrweiler/Bad Neuenahr aus. Zwischen 9:30 und 13:00 Uhr können alle - ob "groß" oder "klein", ob "alt" oder "jung" - auf der 300 m langen Bahn ihre Runden drehen, gleichgültig, ob im Laufen oder Walken. Für jede Runde wird eine Spende in Höhe von 50 Cent bis zu einem Euro erwartet. Pro Runde wird jedem Teilnehmer ein Gummiarmbändchen als Nachweis überreicht.

 

 Die Bilder der Katastrophe sind allen noch in Erinnerung: überflutete Keller und Wohnzimmer sowie Straßen, die einem reißenden Fluss ähnelten. 

 

Nach den Ferien will die LG Dorsten nun einen kleinen Beitrag zur Linderung der Not im Ahrtal leisten. Den meisten von uns geht es gut. Wir können durch unsere Aktikon dazu beitragen, dass einzelne Menschen wieder etwas mehr Hoffnung schöpfen können.

 

Auch ohne sportliche Betätigung kann natürlich gespendet werden. 

 

Neben dem Lauf wird ein kleines Catering mit Speisen und Getränken angeboten. Die genaue Ausgestaltung wird von den dann herrschenden Corona-Bedingungen abhängen.

 

Über eine möglichst große Beteiligung freut sich die LG Dorsten.

 

In diesem außergewöhnlichen Fall ist es sicher kein Nachteil, dass die Sportanlage an der Marler Straße nur über eine nicht besonders wettkampftaugliche 300-m-Rundbahn verfügt. So können laufend oder walkend mehr Runden zurückgelegt werden, als es auf einer normalen 400-m-Rundbahn der Fall wäre. 

 

Die ersten Rückmeldungen bzw. Anmeldungen sind vielversprechend!  So hat sich beispielsweise schon eine Grundschulklasse der Antonius-Schule mit ihrer Lehrerin Regina Luerweg angekündigt.

Direkt aus dem Katastrophengebiet kommt die Deutsche U23-Meisterin über 800 m, Majtie Kolberg. Sie startet für die LG Kreis Ahrweiler und ist zur Zeit mit 1:59,24 min die zweitschnellste deutsche Läuferin auf der kurzen Mittelstrecke.

 

Bereits vor dem Lauf sind viele Spenden von Personen oder Gruppen eingegangen, die am Veranstaltungstag leider verhindert sind, die aber die Aktion unterstützen möchten.

Spenden sind  also auch auf das Konto des

 

LA-Team Dorsten, Sparkasse Vest Recklinghausen,

IBAN: DE20 4265 0150 0010 0551 01 - Stichwort: Ahrhilfe

 

möglich.   

 

 

Lutz Holste gewinnt Mittelstrecken-Laufserie

 

Bergisch Gladbach, 02. Sept. 2021

Auch beim dritten Durchgang der Laufserie in Bergisch Gladbach gab es nochmals Dorstener Erfolge. ... diesmal allerdings unter optimalen Witterungsbedingungen.

 

Lutz Holste gewann den 1.500-m-Lauf nach 3:57,23 min. Er stellte damit eine neue persönliche Bestzeit auf und wurde Sieger der Laufserie auf der Mittelstrecke. Vorher hatte er bereits mit 1:56,26 min über 800 m und mit 2:33,87 min über 1.000 m überzeugt.

.

 Christoph Jahnert freute sich als Dritter der Altersklasse M35 über 4:39,82 min und Benjamin Rayher erzielte bei seinem ersten Lauf über die metrische Meile 4:59,82 min.