LG-Mannschaft Kreismeister im Halbmarathon (M40/45)

 

Herten-Bertlich, 01.12.2013

Bei den Bertlicher Straßenläufen, in deren Rahmen die Kreismeisterschaften im Halbmarathon ausgetragen wurden, gab es nochmals zahlreiche Bestzeiten für die Läuferinnen und Läufer der LG Dorsten. Einzelsiege gab es für Anke Stöcking (W45) über 10 km (55:16 min) und Ole Romswinkel (M14) über 5 km (19:16 min.).

 

Kreismeister in der Mannschaftswertung der M40/45 wurden Norbert Stöcking (1:29:32 std), Axel Gutknecht (1:35:37 std) und Holger Sawatzky (1:36:04 std). In der Einzelwertung des Kreises Recklinghausen belegten sie die Plätze zwei, fünf und sechs. Johannes Beisenbusch startete aus Mannschaftsgründen in der M45 und belegte nach 1:49:23 std. Rang neun. Viertschnellste Frau im Kreis RE wurde Karina Sauer (DLC) in 1:52:10 std.

 

Die 10-km-Strecke wählten weitere LG-Athleten. Christian Beukenberg (48:20 min), Jörg Huthmacher (52:17 min) und Nina Faber (54:51 min, 4. W40) zeigten zum Jahresende bei angenehmen äußeren Bedingungen nochmals starke Leistungen.

 

Jörg Romswinkel wurde über 5 km in 21:05 min Vierter der Senioren M40.

 

DLV-Bestenliste: Platz 3 für U18-Staffel über 3 x 1000 m

38 Platzierungen von LG-Athleten in der Deutschen Bestenliste

Alljährlich erscheinen zum Jahresende die Bestenlisten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes. Mit dabei sind auch achtunddreißig Leistungen von Dorstener Athleten.

 

U18 – U16

Die beste Platzierung erreicht die 3 x 1000-m-Staffel der LG Dorsten mit Niklas Schmitz, Jannek Kohle und Marvin Hebenbrock. Sie liegen mit ihrem neuen Kreisrekord von 7:55,53 min an dritter Stelle in Deutschland bei den U18-Teams.

 

Die beste Einzelplatzierung erreichte Jannek Kohle als Fünfter über 3.000 m mit seinen 8:46,85 min (ebenfalls neuer Kreisrekord), die er bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Rostock erzielte. Der Sythener ist außerdem über 1.500 m (23.) und 10 km (42.) platziert.

 

Marvin Hebenbrock nimmt als fünftschnellster seines Jahrgangs über 800 m mit 1:56,57 min Platz siebzehn ein. Außerdem schaffte der über 2000 m Hindernis (23.),  1500 m (33.) und 10 km (32.) den Sprung in die DLV-Bestenliste.

 

Julius Scherr gehört ebenfalls dem jüngeren U18-Jahrgang an. Er belegt über 3.000 m mit 8:57,18 min Platz siebzehn und ist damit drittschnellster Läufer seines Jahrgangs.

Platz 21 nimmt Lennart Malohn über 100 m mit 11,06 sec ein.

 

Christina Honsel (DLC) belegt in der U18 im Hochsprung mit 1,71 m Rang zweiunddreißig. Als Sechste bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Rostock bewies sie, wie wichtig es ist, zum entscheidenden Moment seine Top-Leistung zu bringen.

 

Als Jüngste schaffte Jana Högerle mit ihrem neuen Kreisrekord (W13) von 2,82 m im Stabhochsprung den Sprung in die Bestenliste der W14. Sie belegt Platz vierzehn. Nur eine Springerin des Jahrgangs 2000 sprang höher.

 

U20 – U23 

Viele U18-Athleten sind auch in den U20-Bestenlisten erfasst. Marin Hebenbrock über 800 m (47.), Jannek Kohle (22.) und Julius Scherr (43.) über 3.000 m, Jannek Kohle über 5.000 m (14.) und die 3 x 1000-m-Staffel mit Niklas Schmitz, Jannek Kohle und Marvin Hebenbrock auf Rang fünfzehn. Erstmals ist auch eine 4 x 400-m-Staffel der LG Dorsten in der DLV-Bestenliste vertreten. Dean Paulokat, Marvin Hebenbrock, Sebastian Eger und Tim Schröer belegen in der U20 Platz 32.

Der 16jährige Marvin Hebenbrock ist sogar in der U23-Bestenliste über 1000 m auf Rang 22 notiert.

Die U18-Staffel über 3 x 1000 m ist auf Rang 26 bei der U23 notiert.

Darüber hinaus sind Hendrik Hegemann (DLC, 48.) und Marvin Hebenbrock (49.) in de U20-Bestenliste über 2000 m Hindernis vertreten.

 

Im Halbmarathon der U23 nimmt Lucas Zens Rang 19 und Tim Sporkmann Platz 21 ein.

 

Im weiblichen Bereich ist Franziska Sowa Vierzehnte (U20) bzw. Einundzwanzigste (U23) über 400 m Hürden. Die 16jährige Christina Honsel belegt Platz 44 in der U20 im Hochsprung und die 3 x 800-m-Staffel mit Anna Heinrichs, Katrin Schöne und Franziska Sowa belegt in der U20 Rang 23 bzw. Rang 28 in der U23.

 

Frauen – Männer

 

Thorben Dietz ist in fünf Einzeldisziplinen (3.000, 5.000, 10.000 m, 10 km und Halbmarathon) in der DLV-Bestenliste vertreten. Am weitesten vorne liegt er im Halbmarathon auf Rang elf. Die Halbmarathon-Mannschaft der LG Dorsten mit Thorben Dietz, Lucas Zens und Tim Sporkmann erreichte beim Köln-Marathon  3:34:32 std. und erzielte damit die achtbeste Zeit in diesem Jahr in Deutschland.Franziska Sowa belegt bei den Frauen über 400 m Hürden Rang 28. Die 3 x 800 m-Staffel (U20) liegt bei den Frauen auf Platz 41 in Deutschland.

 

Marvin und Moritz in Ahlen mit Bestzeiten

Ahlen, 13.12.2013

Besonders die vorweihnachtliche Atmosphäre in der

Ahlener Innenstadt wissen die zahlreichen Teilnehmer am Winter-Citylauf zu schätzen. Jede der viereinhalb Runden führte am stimmungsvollen Weihnachtsmarkt vorbei. Die zahlreichen Zuschauer hatten so die Gelegenheit, sich durch Glühwein aufzuwärmen und gleichzeitig die Läufer anzufeuern.

 

Bei seinem ersten Lauf über 10 km lief der 16jährige Mittelstreckenspezialist Marvin Hebenbrock mit 34:38 min eine Zeit, die ihn in Deutschland unter die schnellsten dreißig Läufer seiner Altersklasse bringt.

 

Moritz Gandoy Bürger wurde in der U18 Achter mit neuer Bestzeit von 38:53 min.

 

Silvesterknaller durch Dorstener Läufer

Trier, Rhade, Flaesheim, Pfalzdorf, 31.01.2013

Zahlreiche Erfolge gab es für die Läufer der LG Dorsten bei Silvesterläufen in Trier, Flaesheim, Rhade und Pfalzdorf.

Beim stimmuntsvollsten - und leistungsmäßig am stärksten besetzten deutschen Silvesterlauf - gingen in Trier acht Teilnehmer der LG an den Start. 15.000 Zuschauer an der 1000 m langen Strecke durch die Fußgängerzone, 200 kg Konfetti und 2.000 Trillerpfeifen bildeten den äußeren Rahmen dieses Events.

Thorben Dietz belegte in einem hochkarätig besetzten Feld über 8 km Platz siebzehn in 24:01 min. Damit war er neuntschnellster Deutscher. Der Lauf wurde vom WM-Fünften Homiyo Tesfaye (Frankfurt) in 22:38 min gewonnen. Diese Zeit stellt einen neuen deutschen Rekord dar. Den Weltrekord über diese "krumme" Strecke hält übrigens der Kenianer Peter Githuka mit 22:02,2 min. Thorben Dietz konnte lange Zeit in der zweiten Spitzengruppe mithalten und hatte nach 5 km eine Zwischenzeit von 14:45 min. Erst auf den letzten beiden Kilometern musste er diese Gruppe ziehen lassen. Im Ziel lag der Dorstener Student aber nur 11 Sekunden hinter dem Olympiateilnehmer Carsten Schlangen (Berlin). In der ersten Spitzengruppe befanden sich außer Homiyo Tesfaye, der auch äthioptische Wurzeln hat, nur afrikanische Läufer.

Starke Vorstellungen lieferten in diesem mit Top-Läufern gespickten Feld der nach längeren Verletzungsproblemen wieder im Aufwind befindliche Torsten Graw (25:12,5), 1.500-m-Spezialist Julian Kalhoff (25:24,0), Junior Lucas Zens (27:14,2) und der ab 01. Januar für die LG Dorsten startende Simon Quent (bisher MC Menden, 26:21) ab.

Im Feld der stärksten deutschen Nachwuchsläufer, sowohl der Deutsche U20- als auch der Deutsche U18-Meister waren am Start, über 5 km schlugen sich sich Dorstener Nachwuchshoffnungen Julius Scherr, Marvin Hebenbrock und Niklas Schmitz beachtlich. Julius Scherr belegte im Feld aller U20 und U18-Läufer Rang sieben und war demit drittschnellster U18-Läufer in 15:57,6 min. Platz sechs und sieben der U18 belegten Marvin Hebenbrock (16:37,4) und Niklas Schmitz (16:38,9). Damit hatten die Dorstener Läufer genügend Gründe, bei der anschließenden Athleten-Party im Hotel an der Porta-Nigra zu feiern ...

... um dann weiter zum Trainingslager nach Bad Kreuznach zu reisen ...

 

Flaesheim 

In Haltern-Flaesheim war Jannek Kohle bei seinem letzten Start in der U18 über 5 km mit 16:46 min überlegener Gesamtsieger. Hendrik Hegemann (DLC) war nach 18:16 min zweitschnellster U20-Athlet.

Ole Romswinkel gewann die U16 in 20:14 min. Medaillen-Ränge erreichten in den Schülerwettbewerben über 1.000 m  Dennis Rosowski (2. U14, 3:38 min), Elisabeth Kramer (3.U8, 4:49) und Merle Romswinkel (3. U10, 4:01). Nils Tristram (U12) unterbot mit 3:56 min die "Vier-Minuten-Marke" wurde damit Fünfter. Rang vier belegte Jörg Romswinkel (M40) über 5 km (21:15 min)

 

Pfalzdorf 

Beim traditionellen SILVESTERlauf in Pfalzdort belegte Tim Sporkmann über 10 km in 33:30 min Platz vier.

 

 

Dorsten-Rhade 

Die meisten LG-Starter traten am letzten Tag des Jahres 2013 heimatnah in Rhade an.Dabei gab es über 5,5 km zum Jahresausklang einen Doppelsieg durch Moritz Gandoy Bürger (Gesamtsieger in 19:14 min) und Lutz Holste, der in der U18 nach 19:21 min vorne lag. Norbert Stöcking wurde in 20:17 min Sieger in der Altersklasse M45 vor Dietmar Robels (25:52 min). Malina Halfes war schnellstes U10-Mädchen in 34:54 min. Nina Faber (27:30), Anke Stöcking (29:25) und Sabina Sawatzky (30:27 min) belegten die Platz zwei bei vier in ihrer Seniorenklasse.

 

Karina Sauer (DLC) war über 11,3 km nach 52:35 min Gesamtsiegerin. Martin Pollmann belegt über diese Langstrecke in 49:01 min Platz vier in der M40.

Die Jüngsten hatten in Rhade 2,6 km zurückzulegen. Teresa Schulte-Wermlinghoff wurde nach vorzüglichen 9:58 min Gesamtsiegerin. Claire und Hannah Stöcking (W12) sowie Paul Pusczcz (M9) gewannen jeweils ihre Altersklasse.