Masse und Klasse beim 20. Dorstener SparkassenCrosslauf

Thorben Dietz Doppelsieger

 

Dorsten, 02.11.2013

 

„275 Voranmeldungen warten gut, mehr als 120 Nachmeldungen waren dann eine echte Sensation“, war das Resümee der Veranstalter zum Meldeergebnis der Jubiläumsauflage des Dorstener Sparkassen Crosslaufes. Entgegen der Wetterprognose blieb es den ganzen Tag trocken. Erst beim Abbau der kleinen Zeltstadt in der Nähe der Stadtgärtnerei durch das eingespielte Organisationsteam fing es an zu regnen.

  

„Masse und Klasse“ waren wieder einmal das Merkmal des Dorstener Sparkassen Crosslaufes.

 

Der Lauf der Langstreckler über 8.600 m wurde vom Vorjahressieger Fynn Schwiegelshohn (LGO Dortmund) in 30:01 min vor seinen Vereinskollegen Frank Meier (30:43) und Fabian Dillenhöfer (30:56) gewonnen. Hinter Marc Andre Ocklenburg (Ayyo-Team Essen) belegte Torsten Graw Rang fünf. Lucas Zens wurde Siebter (beide LG Dorsten). Fynn Schwiegelshohn will sich in drei Wochen im niederländischen Tilburg für die Cross-Europameisterschaften qualifizieren.

 

Sophia Salzwedel (HSP Münster Laufteam) gewann die Frauen-Langstrecke in 37:37 min vor Isabell Großkampf (LAV Stadtwerke Tübingen, 38:56 min).

 

Bei den kürzeren Strecken landete Thorben Dietz (LG Dorsten) einen Doppelsieg. Zunächst gewann er die „Laschinger-Meile“ über 1650 m in 5:05 min vor seinem Team-Kollegen Julian Kalhoff (5:13) und den sich auf den letzten fünfzig Metern einen heißen Kampf um den dritten Preisgeldrang liefernden Nachwuchshoffnungen Marvin Hebenbrock (5:20) und Julius Scherr (5:21).

  

Eine halbe Stunde später schnürten Thorben Dietz und Julian Kalhoff erneut die Spikes. Auf der Mittelstrecke, die über 3800 m führte, landeten sie nach 12:37 bzw. 12:56 min erneut einen Doppelsieg. Ein Woche vor den Deutschen Studentenmeisterschaften in Pforzheim zeigte der 24jährige Dietz nach seinem Halbmarathon-Kreisrekord, den er vor drei Wochen in Köln mit 1:06:22 std. erzielte, auch auf den kürzeren Strecken eine vielversprechende Form.

  

Schnellste Mittelstrecklerin war Julia Tertünte (TV Wattenscheid (U18) nach 15:47 min vor Aline Florian (TSG Dülmen, U20).

 

Im Jedermannslauf über 5.400 m lag Sören Hesse (RWE Star Light Team Essen) nach 21:58 min vor Jan Blöß (LG Dorsten). Sabine Kruse (Recklinghäuser LC) war schnellste weibliche Teilnehmerin (25:05 min) vor Tanja Osterholt (SG Borken)

 

Beim Jubiläums-Cross schwang auch etwas Nostalgie mit. Alexander Lubina (Bottrop) hatte auf der Mittelstrecke den ersten LTD-Cross 1994 als 15jähriger gewannen. Später wurde er mehrfacher Deutscher Meister im Trikot es TV Wattenscheid, nahm erfolgreich an den Europameisterschaften 2002 in München teil, lief 28:29,15 min über 10.000 m und kam zum Jubiläums-Cross nach Dorsten zurück. Inzwischen hat er sich vom Leistungssport verabschiedet und läuft nur noch zum Vergnügen – wie die meisten Teilnehmer am Dorstener Sparkassen Crosslauf.

 

Auch in den Nachwuchsklassen glänzten Dorstener Talente.  Sie wurden von Matthias Feller (Sparkasse Vest) auf die kleine, 550 m lange Crossrunde geschickt.

 

Bei den Jüngsten (U8) belegte Elisabeth Kramer Rang zwei, Kaya Schlesinger wurde Dritter.

Nick Bialuschewski (DLC) war schnellster U10-Schüler über 1100 m in 4:30 min. Lara Seidler belegte bei den gleichaltrigen Mädchen Platz zwei in 5:07 min.

 

Silber und Bronze verdienten sich Max Rottbeck und Nils Tristram über 1650 m in der Klasse U12.

 

Hendrik Hegemann wurde Fünfter (U120), Lutz Holste und Moritz Gandoy Bürger belegten die Ränge sechs und sieben über 3.800 m in der U18.

 

Jüngster Teilnehmer war der 3jährige Florian Vogt, nur ein Jahr älter waren Emile Theresiak, Lotta Lohrke, Leonie Banken und Merle Zepmeusel. Ältester Teilnehmer Günter Leschinski (Jahrgang 1942).

 

 

Thorben Dietz Zweiter bei den Deutschen Hochschul-Crossmeisterschaften

 

Pforzheim, Haltern-Sythen, 09.11.2013

 

Im Rahmen des ersten Wertungslaufes zum DLV-Cross-Cup 2013 wurden in Pforzheim auch die Deutschen Studenten-Crossmeisterschaften ausgetragen. Auf einer sehr anspruchsvollen, sieben Mal zu durchlaufenden 1.200 m langen Runde, wurde Thorben Dietz (LG Dorsten) in 26:57,6 min Zweiter hinter Karsten Meier (LG Braunschweig, 26:51,9 min). Den Bronze-Rang belegte Timo Benitz (LG Nordschwarzwald), der eine 1.500-m-Bestzeit von 3:40 min vorweisen kann, in 27:24,3 min. Im Gesamteinlauf aller Teilnehmer wurde Dietz als sechstbester deutscher Läufer Elfter.

 

Nachwuchshoffnung Julius Scherr belegte im Lauf der U18 über 4.200 m, der erst auf der ansteigenden Zielgeraden entschieden wurde,  Rang vier (18:57, 9 min).

 

In Halter-Sythen gingen Marvin Hebenbrock und Moritz Gandoy Bürger im Cross-Duathlon an den Start. Die Athleten hatten 3,5 km zu laufen, 12 km mit dem Mountain-Bike zurückzulegen und zum Abschluss wieder 3,5 km zu laufen. Marvin Hebenbrock (U18) finishte als Gesamtzweiter seines Wettbewerbes nach 1:00:15 std. und gewann damit die U18-Wertung vor seinem Team-Kollegen Moritz Gandoy Bürger (1:07:22 min).

 

 

Torsten Graw siegt beim Herbstwaldlauf – Axel Gutknecht bewältigt 50 km bei den „Deutschen“

 

Bottrop, 10.11.2013

 

Die äußeren Bedingungen machten der Bezeichnung der Veranstaltung „Herbstwaldlauf“ alle Ehre. Kühle, Nässe, windige Verhältnisse und eine anspruchsvolle Strecke durch die Kirchheller Heide waren die charakteristischen Merkmale der 41. Auflage der Traditionsveranstaltung in Bottrop. Dauerregen an den vorangegangenen Tagen sorgte für matschige Wege.

Die Zeche Prosper-Haniel, an der sich auch der Zieleinlauf befand, gab dem Bottroper Herbstwaldlauf eine rustikale Industrie-Atmosphäre.

 

Den mit 550 Teilnehmern stark besetzten 10-km-Lauf gewann Torsten Graw (LG Dorsten) mit zwei Minuten Vorsprung in 33:48 min. Sein Trainingspartner Tim Sporkmann lief als Gesamtvierter 36:42 min und war damit Zweiter der Männer-Hauptklasse.

Nach seiner Fußoperation war das für Torsten Graw ein weiterer kleiner Mosaikstein auf dem Weg zu seinem früheren Leistungsvermögen – weist er doch eine Bestmarke von 30:24 min auf.

 

Norbert Stöcking und Holger Sawatzky bevorzugten denRWW-Heidhofsee-Lauf über 25 km zur Vorbereitung auf die Kreis-Halbmarathon-Meisterschaften, die im Dezember in Bertlich stattfinden. Auf dem schwierigen Rundkurs liefen sie lange Zeit gemeinsam, zum Schluss setzte sich Norbert Stöcking etwas ab. Sie erreichten das Ziel nach 1:58:58 bzw. 2:02:27 Stunden.

 

Der Höhepunkt des Herbstwaldlaufes waren in diesem Jahr die Deutschen 50-km-Meisterschaften der DUV.

Nachdem Axel Gutknecht drei Wochen vor dem Herbstwaldlauf den harten Marathon auf Mallorca gelaufen war, wollte er in Bottrop nur auf "Ankommen" laufen.

  

Axel Gutknecht bewältigte den schwierigen, zwei Mal zu durchlaufenden Rundkurs in 4:29:45 Stunden. Damit belegte er in der Wertung der Deutschen Meisterschaften in der AK M45 Rang achtundzwanzig.

 

 

LG-Crossmannschaft Westfalenmeister auf der Mittelstrecke

 

Oelde, 16.11.2013

 

Ein Titel, drei zweite und jeweils zwei dritte und vierte Plätze waren die Ausbeute der Läufer der LG Dorsten bei den Westfälischen Cross-Meisterschaften in Oelde, die auf einer "echten Cross-Strecke" ausgetragen wurden.

Steile Anstiege, rutschige Bergab-Passagen, aber auch feste Parkwege, die einen ständigen Rhythmus-Wechsel verlangten, waren charakteristisch für die anspruchsvolle 2.000-m-Runde, auf der die Meisterschaftswettbewerbe ausgetragen wurden.

 

In der Einzelwertung belegte Thorben Dietz hinter dem favorisierten Fynn Schwiegelshohn (LGO Dortmund) auf der 4.000 m langen Mittelstrecke Platz zwei. Überraschend auf den Bronze-Rang kam Julian Kalhoff vor einigen nach der Papierform stärker eingeschätzten Läufern. Jan Blöß sorgte auf Rang 20 für den überraschenden Mannschaftstitel der LG Dorsten.

 

Auf der "knüppelharten" Langstrecke, die über 10.000 m führte, belegten in der U23 Torsten Graw, Tim Sportkmann und Lucas Zens die Plätze zwei, drei und vier - eine starke Mannschaftsvorstellung!

 

Die U18-Athleten der LG belegten hinter der LG Kindelsberg Kreuztal mit Julius Scherr, Marvin Hebenbrock und Moritz Gandoy Bürger den Silberrang.

Julius Scherr wurde in einem sehr leistungsstarken Teilnehmerfeld, das zwei große Crossrunden über insgesamt 4.000 m zurückzulegen hatte, in der Einzelwertung Fünfter, Marvin Hebenbrock Achter. Beide gehören dem jüngeren U18-Jahrgang an und können auch im nächsten Jahr noch in dieser Altersklasse starten.

 

Das U20-Team der LG Dorsten mit dem aus mannschaftsgründen "hoch gemeldeten" Lutz Holste sowie Hendrik Hegemann und Tim Schröer belegte Platz vier.

 

Ole Romswinkel belegte in der Jugend M14 über 2.600 m bei seiner ersten Westfälischen Meisterschaft Platz sechzehn.

 

 

Julian Kalhoff Sechster am Baldeneysee mit 32:11 min

 

Essen, 23.11.2013

 

Drei Läufer der LG Dorsten gingen beim August-Blumensaat-Lauf in Essen über 10 km an den Start. Auf der schnellen Wendepunktstrecke am Baldeneysee steigerte Julian Kalhoff als Sechster seine Bestmarke um 45 Sekunden auf 32:11 min. Im großen Feld der 465 Teilnehmer belegte Junior Lucas Zens in exakt 34 Minuten Platz dreizehn. Tim Schröer wurde mit 38:45 min Fünfter der U20.

 

 

Cross-Night in Paderborn mit 1000-m-Einstieg von Julian Kalhoff

 

Paderborn, 29.11.2013

 

Bei der zehnten Auflage der Paderborner Cross-Night gelang Julian Kalhoff (LG Dorsten) ein erfolgreicher Einstieg in die Hallensaison. Das Besondere an dieser Veranstaltung im Paderborner Ahorn-Sportpark ist die 1.000 m Sprintentscheidung, für die sich die zehn schnellsten Männer und Frauen der Outdoorcrossentscheidungen über 4.200 m qualifizieren.

 

Für das Sprint-Finale qualifizierte sich Kalhoff im Cross-Gelände kräfteschonend. In der Hallle belegte er auf der 200-m-Rundbahn nach einer gemächlichen 32iger Anfangsrunde mit 2:32,3 min hinter Florian Herr (SG Wenden) Platz zwei.