Thorben Dietz fünftschnellster Deutscher beim Kö-Lauf in Düsseldorf

Düsseldorf, 01.09.2013

 

Bei international besetzten Kö-Lauf in Düsseldorf lief Thorben Dietz (LG Dorsten) als Neunter mit 30:46 min seine bisher zweitbeste Zeit über 10 km. Damit war er fünftschnellster deutscher Läufer. Da Thorben sich nach einer erfolgreichen Saison auf der Kunststoffbahn erst seit vier Wochen wieder in der Vorbereitung auf die Straßenlauf- und Cross-Saison befindet, ist das ein hervorragender Ausgangswert - 36 Sekunden schneller als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Sein Team-Kollege Torsten Graw absolvierte nach einer Fußoperation seinen ersten Wettkampf im Rahmen eines Staffellaufes und lief über 2 km kaum erwartete 6:05 min.

LG-Erfolge beim Galgenberglauf

Lembeck, 01.09.2013

 

Hendrik Hegemann (DLC) gewann beim Lembecker Galgenberglauf den Wettbewerb über 5 km in 18:06 min. Zu Beginn der Veranstaltung hatten bereits Merle und Ole Romswinkel für erste Erfolge der Läufer der LG Dorsten gesorgt. Merle war über 1.000 m in 4:27 min schnellste U10-Läuferin, Ole hatte 2 km zurückzulegen und lief nach ansprechenden 7:22 min als Erster der U16 durchs Ziel.

Vier LG-Starter wählten die profilierte 10-km-Strecke. Norbert Stöcking war als Sechster des Gesamteinlaufs nach 40:38 min zweitschnellster M45-Läufer. Rang drei in der M40 belegte Martin Pollmann. Am schnellsten bei den Seniorinnen W40 war Nina Faber (55:54 min) unterwegs. Anke Stöcking folgte in 57:15 min dichtauf.

 

Hendrik und Marvin beim Hindernislauf in Osnabrück erfolgreich

Osnabrück, 07.09.2013

 

Unter dem Motto: "Hindernislaufen live in Osnabrück erleben" fand im Stadion Illoshöhe ein Hindernis-Meeting statt. Kinder schnupperten über Bananenkartons und einen echten Wassergraben auf einer 600 m-Distanz erstmals am Hindernislaufen. Hendrik Hegemann und Marvin Hebenbrock (beide LG Dorsten) liefen zum Abschluss der Bahnsaison 2.000 m Hindernis. Hendrik hatte nach 6:30,7 min die Nase vorne. Marvin folgte bei seinem Hindernisdebüt in 6:33,8

Lea Habenbrock in der Westfalenauswahl

Dorsten, 08.09.2013

 

Eine ehrenvolle Einladung in die Westfalenauswahl der U16 erhielt die 14jährige Lea Hebenbrock (LG Dorsten). Lea hatte sich mit ihrer Bestleistung von 1,54 m für den Länderkampf gegen die Niederlande empfohlen. In Almelo überquerte sie dann 1,50 gleich im ersten Versuch. Die dann aufgelegten 1,55 m waren für Lea diesmal (noch) zu hoch. Als eine der jüngsten Teilnehmerinnen an diesem Länderkampf ist sie auch im nächsten Jahr für dieses Event noch startberechtigt.

 

Julian Kalhoff gewinnt 1500 min Dortmund

 

Dortmund, 12.09.2013

 

Nach einer längeren verletzungsbedingten Pause meldete sich Julian Kalhoff (LG Dorsten) im Dortmunder Stadion Rote Erde über 1.500 m als Sieger mit 4:02,98 m zurück. Bei herbstlichen Temperaturen erreichte der Fünfte der Westdeutschen Hallenmeisterschaften eine ansprechende Zeit und bereitet sich jetzt auf die Westfälischen Cross-Meisterschaften im November vor.

Jana Högerle (W13) springt 2,65 Stabhoch

Bochum, 14.09.2013

 

Bei einem Stabhochsprungwettbewerb in Bochum sprang Jana Högerle (LG Dorsten) als Siegerin der Klasse W13 2,65 m hoch. An der nächsten Höhe von 2,75 m scheiterte sie nur ganz knapp. Demnächst sollte auch diese Höhe für die im Moment noch 12jährige möglich sein. Mit ihrer Leistung dürfte sie in der Deutschen Jahresbestenliste in ihrer Altersklasse ganz weit vorne liegen.

Tim Sporkmann läuft 33:47 min beim Duisburger Lichterlauf

Duisburg, 21.09.2013

 

Beim teilnehmerstarken Duisburger Lichterlauf, der zur Finanzierung einer Beleuchtungsanlage um dem Regattabahn in Duisburg-Wedau ins Leben gerufen wurde, erreichte Tim Sportkmann (LG Dorsten) als Vierter des Gesamteinlaufs über 10 km 33:47 min.

 

Axel Gutknecht bewältigt den Ultramarathon im hügligen Sauerland

Plettenberg, 21.09.2013

 

Ein Freund hatte den Dorstener Langstgreckenläufer Axel Gutknecht (LG Dorsten) auf die Idee gebracht, einmal läuferisch etwas ganz "Irres" in Angriff zu nehmen. "Marathon" ist sicher ein Herausforderung, "Marathon in hüglichem Gelände" eine Steigerung, aber 74 km mit 2000 Höhenmetern in einer hügigen Mittelgebirgslandschaft? Die Veranstalter des "P-Weg-Marathonwochenende" boten Halbmarathon, Marathon und den Ultralauf über 74 km als herausfordernde Events an. Die Marathon- und Ultramarathondistanzen folgten in weiten Teilen dem P-Weg, einem Rundweg, der die Stadt Plettenberg einmal umrundet und dabei sowohl die vier Täler als auch die zugehörigen Berge beinhaltet. Allen Strecken gemein ist, dass kein Meter doppelt gelaufen wird. Die Teilnahme an der Veranstaltung setzt voraus, dass die Läufer einen Ehrenkodex zur verantwortungsvollen Nutzung des Waldes, unterschreiben mussten. Gestartet wurde dann um 7:00 Uhr morgens. Leider bei Dauerregen, der bis zum Ziel anhielt und das Laufen auf matschigen Wald- und Schotterwegen zusätzlich erschwerte. "Kulanterweise" ermöglichte es der Veranstalter, sich bei Kilometer 31 zu entscheiden, ob man sich mit der Marathonstrecke begnügt, oder die Ultralangstrecke in Angriff nimmt. Axel enschied sich für die herausforderndere Variante und hatte bei km 42 eine Zeit von 4h 28min auf seiner Uhr. Er war sehr vorsichtig angegangen sich an erfahrenen Ultraläufern orientiert. "Es ging fast keine Strecke geradeaus, entweder hoch oder runter", lautete die nachträgliche Streckenbeschreibung von Axel Gutknecht. Überrascht war dann im Ziel von meiner eigenen Leistung. Er hatte trotz der langen und schwierigen Strecke keinen Einbruch und erreichte Platz 29 von 118 Startern. Die Gesamtzeit von 8:24:20 Stunden hatte er auch nicht erwartet - belohnte ihn aber für seine wöchentlichen 90 Trainingskilometer in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung.

 

Max Rottbeck gewinnt den "Kleine-Teufel-Lauf" in Heiden

Heiden, 21.09.2013

 

Zum 9. Heidener Teufelslauf traten sieben Nachwuchsläufer der LG Dorstern erfolgreich an. Gleich im ersten Lauf, der "Kleinen-Teufel" über 1 km siegte Max Rottbeck (U12) in 3:21 min. Knapp dahinter belegte Nils Tristram nach einem spannenden Endkampf in 3:25 min Platz vier. Der neunjährige Almedin Kelanovic lief den Kilometer in 4:17 min. Lara Steinhaus (U10) belegt nach einem knappen Zieleinlauf Rang sieben in 3:43 min.

Im Haas und Höing-Nachwuchsrennen über 2,5 km gehörten Maximailian Freymann, Darius Högerle und Leon Reimers zu den jüngsten Teilnehmern. Die elf- bzw. zwölfjährigen "schockten" die Betreuer, denn sie liefen schon nach zehn Minuten ins Ziel Sie belegten gegen die deutlich ältere Konkurrenz damit die Plätze sechs (10:15 min), acht (10:33 min) und Zehn (10-47 min) in der Altersklasse U16.

 

Kaya Schlesinger Raesfelder Gemeindemeisterin im Mehrkampf

Raesfeld, 23.09.2013

 

Bei den achten Gemeinde-Mehrkampfmeisterschaften des TSV Raesfeld stand Kaya Schlesinger (U8) im Dreikampf ganz oben auf dem Siegertreppchen. Sie sprintete die 50 min 9,5 Sekunden, sprang 2,78 m weit und warf den Schlagball 12 m weit. Das waren dann 664 Punkte. Sechste bei den Kindern U12 wurde Malina Halfes mit 976 Zählern und Lorenz Leupers (U10) belegte Platz sieben.

Neuer Kreisrekord durch U18-Team der LG Dorsten über 10 km

Herten, 29.09.2013

 

Bei den Kreismeisterschaften über 10 km, die im Rahmen der Bertlicher Straßenläufe ausgetragen wurden, sorgten die Läufer und Läuferinnen der LG Dorsten für einige Ausrufezeichen. Der siebzehnjährige Jannek Kohle wurde in 34:53 min Gesamtsieger. Er legte damit den Grundstein für einen neuen Kreisrekord der U18-Mannschaft, die mit 1:55:06 std die alte Marke des RLC um 69 Sekunden unterbot. Zweitschnellster U18-Athlet im Kreis war Moritz Gandoy Bürger (39:14 min). Lutz Holste wurde bei seinem ersten Start für die Dorstener Vierter (40:59 min). Norbert Stöcking (2. M45, 39:57 min), Axel Gutknecht (4. M45, 41:55 min) und Holger Sawatzky (7. M45, 44:34 min) erwiesen sich nicht nur als schnellste Seniorenmannschaft (M40/M45) des Kreises Recklinghausen, sondern sie stellten auch das schnellste Männerteam. Über 7,5 km lagen mit Thorsten Graw (25:23 min), Julius Scherr (1. U18, 26:04 min) und Marvin Hebenbrock (26:11 min) gleich drei LG-Athleten in Front. Schnellster U20-Läufer war Tim Schröer in 39:03 min. In seinem ersten Lauf über 7,5 km wurde Julian Struwe in 32:38 min Dritter der U18. Schnellster aller 5-Km-Läufer war der Jugendliche Hendrik Hegemann in 17:45 min. Sabina Piontek steigerte ihre Bestmarke im Halbmarathon um glatte zehn Minuten als Gesamtzweite auf 1:34:58 std. Damit gewann sie überlegen ihre Seniorenklasse.

Jana Högerle glänzt mit Doppelsieg und Top-Stabhochsprung

Recklinghausen, 28.09.2013

 

Bei den offenen Stadtmeisterschaften im Recklinghäuser Stadion Hohenhorst gab es durch Jana Högerle und Teresa Schulte-Wermlinghoff jeweils zwei Doppelerfolge von LTD-Athleten.

Zunächst gewann die 13jährige Jana den 60-m-Hürdenlauf in 10,39 sec, danach war sie im Stabhochsprung mit 2,80 m erfolgreich. Beide Leistungen stellen neue persönliche Bestmarken dar. Das Stabhochsprungergebnis ist nur noch winzige zwei Zentimeter vom Kreisrekord von Marita Schulte (RLC) entfernt. Die 2,80 m sollten am Ende des Jahres in der Klasse W13 zu den besten Höhen in diesem Jahr in ganz Deutschland gehören.

Teresa Schulte-Wermlinghoff (W11) lag im Hochsprung mit 1,28 m vorne und war auch über 800 m in 2:43,13 min die überlegene Athletin.

Zweite Plätze erreichten zum Saisonausklang über 800 m Darius Högerle (M11 - 2:52,43 min), Max Rottbeck (M10 - 2:56,37 min) und Ole Romswinkel (M14 – 2:25,20 min). Den Silberrang belegten auch Max Huthmacher (M11 – 8,05 sec.) über 50 m und Liv Müller (W11 – 42,00 m) mit dem Schlagball.

 

Weitere Ergebnisse:

M10

Max Rottbock: 5. Weit (3,50 m)

M11

Max Huthmacher: 3. Ball (38 m), 4. Weit (3,68 m)

W11

Liv Müller: 6. 50 m (8,13 sec)

W12

Melina Stetten: 4. 800 m (2:56,18 min)

M14

Simon Pötsch: 4. 800 m (2:26,28 min)

M15

Niklas Huwer: 11. 100 m (13,75 sec)